1. Fußball-Kreisklasse 2: Aufsteiger siegt auch in der neuen Klasse – Leinetal feiert Auswärtserfolg

Inter Amed gewinnt munter weiter

Northeim. Inter Amed Northeim, Aufsteiger in die 1. Fußball-Kreisklasse 2, knüpft in der neuen Spielklasse dort an, wo er in der alten aufgehört hat. Einen unerwartet deutlichen Auswärtssieg landete die FSG Leinetal in Vardeilsen.

FC Sülbeck/I. II - TSV Hilwartshausen 1:3 (0:2). „Wir haben die ersten zehn Minuten verschlafen“, berichteten die Hausherren, die anschließend ein Spiel auf Augenhöhe sahen. Dass es nach Linnemanns Anschluss nicht mehr zum Punktgewinn reichte, lag an Mönkemeyers raschem 1:3. - Tore: 0:1 Helmker (2.), 0:2 Engwer (10.), 1:2 Linnemann (65.), 1:3 Mönkemeyer (73.).

FSG Hils/S. - Inter Amed Northeim 1:2 (1:2). Der Aufsteiger machte den Auswärtssieg durch Akcams Doppelschlag schon vor der Pause klar. - Tore: 0:1/0:2 Tahsin Akcam (16./38.), 1:2 Pötzsch (45.+2).

SVG Einbeck -TSV Lauenberg 7:0 (1:0). Auch wenn die Hausherren etwas brauchten, um in Schwung zu kommen, am klaren Sieg änderte das nichts. - Tore: 1:0 Ayar (8.), 2:0 Misch (52.), 3:0 Demir (61.), 4:0/5:0 Bunke (68./73.), 6:0 Misch (78.), 7:0 Demir (84.).

SG Mackensen/H. - TSV Lüthorst 3:3 (1:1). Die Heimelf bot eine enttäuschende Leistung. Die Lüthorster verdienten sich den Punkt mit einem starken kämpferischen Auftritt. Doppel-Torschütze Heinze vergab einen Strafstoß für die SG (22.). - Tore: 1:0 Eikenberg (3.), 1:1 Schmidt (11.), 2:1 Heinze (53.), 2:2 Henne (60.), 3:2 Heinze (64.), 3:3 Helmker (67.).

Vardeilser SV - FSG Leinetal 1:4 (0:1). VSV-Keeper Hümme musste wegen einer Notbremse früh vom Feld (13.). Twesmann vergab den fälligen Strafstoß zwar, dennoch war es sein Team, welches in der Folge den Ton angab und verdient siegte. - Tore: 0:1 Plenge (45.+1), 0:2 Twesmann (61.), 0:3 Kellner (73.), 1:3 Rieger (84.), 1:4 Brünig (87.).

MTV Markoldendorf - FC Auetal II 1:1 (1:0). Eine verdiente Punkteteilung zwischen zwei Teams, deren Schützen jeweils nur einmal trafen. - Tore: 1:0 Wartmann (43.), 1:1 Runschke (86.).

FC Ahlshausen/O. - SV Harriehausen 1:5 (1:1). Zwischen der 60. (1:1) und der 73. Minute (1:4) ging es lebhaft zu. Dann war - zumal bei Zehn gegen Elf - die Entscheidung gefallen. - Tore: 1:0 Dornfeld (12.), 1:1 Dech (17.), 1:2/1:3 Reimann (61./71./FE), 1:4 Knackstedt (73.), 1:5 Blei (90.) - bes. Vork.: rote Karte gegen den FC (72.). (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.