1. Fußball-Kreisklasse 2: Einbeck entführt im Spitzenspiel einen Zähler aus Harriehausen

Inter Amed schiebt sich auf Platz zwei

Northeim. Mit dem Remis im Spitzenspiel gegen Einbeck behauptete der SV Harriehausen seine Tabellenführung in der 1. Fußball-Kreisklasse 2.

FSG Leinetal - TSV Lüthorst 4:1 (2:1). Die Lüthorster bleiben auch im achten Siel sieglos. Die kurze Hoffnung auf Zählbares nach dem Anschlusstreffer machte Leinetal kurz nach der Pause mit dem 3:1 zunichte. - Tore: 1:0 Frydetzki (17.), 2:0 Sauer (30.), 2:1 Helmker (38.), 3:1 Brieß (52.), 4:1 Frydetzki (64.).

FC Auetal II - Inter Amed Northeim 0:4 (0:1). Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle in Sebexen vollauf gerecht. Der verdiente Lohn: Platz zwei in der Tabelle! - Tore: 0:1 D. Özdogan (17.), 0:2/0:3 Souleiman (55./72.), 0:4 Reinecke (77.)

SV Harriehausen - SVG Einbeck 1:1 (1:1). Vor deutlich über 200 Zuschauern boten die beiden Mannschaften das erwartete Spitzenspiel, in dem der Gast optisch mehr Spielanteile hatte, während die Harriehäuser auf Konter aus einer soliden Deckung heraus setzten. Am Ende war es für die Hausherren ein zwar verdienter, wenn auch etwas glücklicher Punkt. SV-Torhüter Reuter meisterte in der 85. Minute einen Akinci--Strafstoß. - Tore: 0:1 Misch (18.), 1:1 Wagner (38./Elfmeter nach Foul an Miaoulis).

FC Ahlshausen/O. - SG Mackensen/H. 4:5 (1:4). Die Gäste sahen beim 4:1 wie der sichere Sieger aus. Doch nach dem Wechsel nutzte das Team die Konterchancen nicht. So war Ahlshausen plötzlich zurück im Spiel und der Gast musste bis zum Schluss um seinen Dreier bangen. - Tore: 1:0 Wiegräfe (1.), 1:1 Mäntz (3.), 1:2 Hesse (12.), 1:3 Heinze (31.), 1:4 Spengler (32.), 2:4 Közen (53.), 3:4 Kahle (67.), 3:5 Heinze (76.), 4:5 Ludwig (78.).

MTV Markoldendorf - FC Sülbeck/I. II 3:0 (0:0). In einer recht einseitigen Begegnung ließ der Gastgeber vor dem Seitenwechsel etliche Chance liegen und verbaute sich damit eine weitere Verbesserung seiner Tordifferenz. Nach dem Wiederanpfiff fielen dann die Treffer zum hoch verdienten Heimsieg. - Tore: 1:0 Papenberg (55.), 2:0 Hümme (76.), 3:0 Steinhoff (80.).

TSV Lauenberg - TSV Hilwartshausen 3:4 (1:0). Nach starken ersten 20 Minuten führten die Hausherren vollauf verdient. Danach übernahm für 50 Minuten der Gast das Kommando und erarbeitete sich eine klare Führung. In den letzten 20 Minuten mühten die Hausherren sich um ein Unentschieden. Doch dafür war die fair geführte Partie einige Minuten zu kurz. - Tore: 1:0 Wolter (17.), 1:1 Engwer (47./FE), 1:2 Oehlsen (48.), 1:3 Mönkemeyer (60.), 1:4 Engwer (70.), 2:4 Schmidt (85.), 3:4 Wolter (89./FE). (mwa/eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.