1. Fußball-Kreisklasse 2: Nörten II und Heisebeck trennen sich mit einem 2:2

Kein Sieger im Spitzenspiel

Duell auf Augenhöhe: Nörtens Mirco Saal gegen den Heisebecker Benjamin Wellhausen. Foto: osx

Northeim. Meister SSV Nörten-Hardenberg II hat eine Niederlage im Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse 2 gegen Heisebeck/F. noch abwenden können. Nach 0:2-Rückstand stand es am Ende 2:2.

SSV Nörten-H. II - SG Heisebeck/F. 2:2 (0:1). Nach Marvin Sieberts Doppelschlag lag der Kreisliga-Aufsteiger bereits 0:2 zurück. Marek sorgte dann mit seinem Doppelschlag aber für das Remis. - Tore: 0:1/0:2 M. Siebert (45./48.), 1:2/2:2 Marek (72./80.).

SV Moringen II - FC Sülbeck/I. II 6:0 (3:0). Die Moringer gaben deutlich den Ton an und schossen so einen überaus souveränen Heimsieg heraus, der sogar noch deutlicher hätte ausfallen können. - Tore: 1:0 Schmidt (5./FE), 2:0/3:0/4:0 Hilke (34./37./51.), 5:0 Schröder (61.), 6:0 Hilke (63.).

SSG Bishausen - SG Wolbrechtshausen 4:0 (3:0). Hätte die SSG die ganze Saison über so gespielt wie seit Ostern - der Klassenerhalt wäre überhaupt keine Frage gewesen. Nach der klaren Pausenführung verlegte die Heimelf sich in den zweiten 45 Minuten auf Konter. Einer davon führte zum Endstand. - Tore: 1:0 Tomm (4.), 2:0/3:0 Neumann (25./34.), 4:0 Tomm (60.).

TSV Wahmbeck - SG Schönhagen/S. 3:6 (2:4). Nach dem starken Auftakt verlor der TSV für eine Viertelstunde (10. bis 25.) den Spielfaden. Ein verschossener Strafstoß und ein Pfostentreffer halfen dann auch nicht, ihn wieder aufzunehmen. - Tore: 1:0 Ilse (10.), 1:1 Iloge (13.), 1:2 Hinrichsen (16.), 1:3 Steinmann (25.), 2:3 Gerke (36.), 2:4 Steinmann (44.), 2:5 Hinrichsen (47.), 2:6 Lange (73.), 3:6 Burow (85.)

VfB Uslar - Bühler SV 4:4 (2:1). Das leistungsgerechte Remis hätte ebenso gut 5:5 oder 6:6 lauten können. So viele Chancen ließen beide Seiten liegen. - Tore: 0:1 Urbainczyk (30.), 1:1/2:1 Adric (43./45.), 2:2 Fäger (50.), 3:2 Brogle (65.), 3:3 Urbainczyk (75.), 3:4 Wurst (82.), 4:4 Metelka (86.).

FC Hettensen-Ell.-Ha. - TSV Fredelsloh 6:0 (3:0). In nur vier Minuten (20. - 24.) entschied der FC das Spiel gegen das Schlusslicht für sich. Auffälligster Mann auf dem Platz war der vierfache Torschütze Grote. - Tore: 1:0 Grote (20.), 2:0 Trebing (21.), 3:0/4:0 Grote (24./54.), 5:0 Brodkorb (60.), 6:0 Grote (79.).

TSV Gladebeck - SG Rehbachtal II 1:1 (0:1). „Die erste halbe Stunde haben wir verschlafen“, sagte TSV-Sprecher Christian Manshausen. Von der 30. Minute ab habe man Chancen für zwei Siege gehabt, aber tatsächlich nur ein einziges Mal getroffen. SG-Torhüter Senra-Alonso hielt den Punkt fest. - Tore: 0:1 Grossmann (24.), 1:1 Zimmermann (60.). (mwa/eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.