1. Fußball-Kreisklasse 2: Harriehausens Konkurrenten fahren durch die Bank Siege ein

Die Verfolger schließen weiter auf

Northeim. In der 1. Fußball-Kreisklasse 2 kamen die Verfolger des spielfreien Tabellenführers SV Harriehausen (der hatte sein 3:1 über den MTV Markoldendorf bereits im August erzielt) ausnahmslos zu drei Punkten. Am Tabellenende setzte sich der FC Sülbeck/Immensen II durch einen Auswärtssieg etwas ab.

SVG Einbeck - FC Auetal II 4:0 (1:0). „Wir haben in einer schwachen Partie die notwendigen drei Punkte geholt“, fasste man bei der SVG die 90 Minuten zusammen. Die erste Halbzeit sei grottenschlecht gewesen und erst nach der Pause kam man dann doch zum klaren Sieg. - Tore: 1:0 Xhoci (4.), 2:0 Oso (51.), 3:0 Akinci (57.), 4:0 Erbek (73.).

FSG Hils/S. - FC Sülbeck/I. II 1:2 (1:1). Lange Zeit lebte der Gast von der raschen Führung (2. Minute). Schneiders Ausgleich reichte der FSG auch nicht zum Punkt. - Tore: 0:1 Engelke (2.), 1:1 Schneider (35.), 1:2 Nguyen (72.).

TSV Hilwartshausen - SG Mackensen/H. 2:1 (2:0). Die Teams hatten kurzfristig das Heimrecht getauscht. Und vor eigenem Anhang sei der TSV „die klar bessere Mannschaft“ gewesen. Allerdings hätte bereits die Pausenführung deutlich höher ausfallen müssen. Und so wurde es nach Heinzes Anschlusstreffer zum Ende hin sogar noch unnötig eng. - Tore: 1:0 Engwer (9.), 2:0 Waldmann (15.), 2:1 Heinze (88.).; bes. Vork.: Gelb-rot gegen Haas (SG Mackensen/Hunnesrück/71.).

FC Ahlshausen/O. - Inter Amed Northeim 0:2 (0:1). Mit seinen beiden Toren w urde Northeims Rezan Akcam zum Mann des Spiels. - Tore: 0:1/0:2 R. Akcam (18./77.).

Vardeilser SV - TSV Lüthorst 6:0 (2:0). Bis zur Pause hatte der Tabellenvierte mit dem Schlusslicht mehr Mühe als ihm lieb war. Im zweiten Durchgang aber gelang dann - vor allem dank Ricardo Ribeiro und Liridon Hitaj - doch noch der standesgemäße Erfolg. - Tore: 1:0 R. Ribeiro (3./FE), 2:0/3:0 Hitaj (16./48.), 4:0 R. Ribeiro (50.), 5:0 E. Ribeiro (60.), 6:0 Hitaj (88./FE).

TSV Lauenberg - FSG Leinetal 1:4 (0:3). Im Mittelfeldduell zogen die Gäste am TSV vorbei, weil sie sicherer im Abschluss waren: Aus sechs Chancen machten sie vier Tore. Beim Gastgeber aufkeimende Hoffnungen beim 1:3 (68.) erstickten die Leinetaler prompt mit dem 1:4 (69.). - Tore: 0:1/0:2 Brünig (1./22.), 0:3 Sauer (29.), 1:3 Ropeter (68.), 1:4 Sauer (69.). (mwa/eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.