Fußball-Kreisklasse 2: FSG verliert deutlich gegen Inter Amed Northeim

+
Gehalten! Leinetals Keeper Michael Kellner pariert hier den Ball im Spiel seiner FSG gegen Inter Amed Northeim. Hendrik Stein (4) muss nicht mehr eingreifen.

Northeim. Das Führungs-Trio der 1. Fußball-Kreisklasse 2 hat am Sonntagnachmittag im Kollektiv gewonnen. Einbeck, Harriehausen und auch Inter Amed Northeim gaben sich keine Blöße und fuhren jeweils drei Punkte ein.

Der FC Auetal II kam nach 0:2-Rückstand gegen Hilwartshausen noch zu einem 2:2-Unentschieden.

FSG Leinetal - Inter Amed Northeim 0:5 (0:2)

Den Gastgebern fehlte im Sturm die nötige Durchschlagskraft, um Inter Amed zu gefährden. Die Gäste, die völlig verdient gewannen, mussten nach ihrer 2:0-Führung praktisch nur noch auf die Leinetaler Fehler warten und nutzen diese dann eiskalt zu drei erfolgreichen Kontern. - Tore: 0:1 Kremer (20.), 0:2 Cibil (26.), 0:3/0:4 M. Özdogan (55./70.), 0:5 I. Özdogan (73./FE).

Vardeilser SV - SG Mackensen/H. 2:1 (1:1)

Wie schon im Hinspiel (2:2) tat sich Favorit Vardeilsen schwer gegen die auf eine kompakte Defensive bedachten SG-Kicker. So dauerte es bis in die Schlussphase, ehe Hitaj den umjubelten Siegtreffer für seinen VSV erzielen konnte. - Tore: 1:0 R. Ribeiro (14.), 1:1 Spengler (32.), 2:1 Hitaj (80.).

FC Auetal II - TSV Hilwartshausen 2:2 (0:1)

Die Gäste waren in Kalefeld auf einem guten Weg und führten kurz nach der Pause schon 2:0. Doch Auetal kam zurück und sicherte innerhalb von vier Minuten mit zwei Treffern das Unentschieden. - Tore: 0:1 Mönkemeyer (8.), 0:2 Oehlsen (50.), 1:2 Schumacher (63.), 2:2 Badtke (66./FE).

SVG Einbeck - FC Ahlshausen/O. 4:0 (0:0)

Einbecks Trainer Peter Lüdecke berichtete von einem Spiel auf ein Tor. Seine Truppe arbeitete sich auch durchaus Chancen heraus, musste aber 50 Minuten lang warten, ehe das erste Mal gejubelt werden durfte. Am Ende stand der erwartete und absolut verdiente Heimsieg. - Tore: 1:0 Schier (50.), 2:0/3:0 El Ahmar (62./67.), 4:0 Misch (81.).

SV Harriehausen - TSV Lüthorst 2:0 (0:0)

Die Lüthorster leisteten in Harriehausen energischen Widerstand. Erst in der 70. Minute gelang den Schwarz-Weißen der erlösende Führungstreffer. „Das war heute ein hartes Stück Arbeit“, atmete Harriehausens Trainer Stefan Schlimme nach den 90 Minuten erleichtert auf. - Tore: 1:0 J. Brunner (70.), 2:0 S. Reimann (90.).

TSV Lauenberg - FC Sülbeck/I. II 2:1 (0:1)

Die frühe Führung der Sülbecker hielt bis in die Schlussphase. Doch dann schlug die Stunde von Lauenbergs Tim Bussmann, der mit zwei Treffern noch verdientermaßen die Kohlen aus dem Feuer riss für seinen TSV. - Tore: 0:1 Rojahn (3.), 1:1/2:1 Bussmann (83./88.).

Vom 3:2-Sieg der FSG Hils/Selter beim MTV Markoldendorf war kein Spielbericht zu bekommen. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.