1. Fußball-Kreisklasse: SG kickt Freitag in Uslar und bekommt Sonntag Besuch aus dem Rehbachtal

Zwei Solling-Derbys für Heisebeck

Northeim. Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel um den zweiten Platz in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 geht am Wochenende in die nächste Runde. Der zwei Mal aktive Vardeilser SV könnte mit Siegen gegen Markoldendorf (Fr. 18.30 Uhr) und in Mackensen (So. 15 Uhr) die FSG Leinetal wieder vom begehrten Rang verdrängen.

Die Leinetaler haben nur ein Spiel zu bestreiten - und das hat es bei der SG Elfas (So.15 Uhr) in sich. Immerhin trotzten die Kicker aus Lüthorst und Amelsen zuletzt Klassenprimus Inter Amed ein 2:2 ab. Bei Aufsteiger TSV Elvershausen hat Trainer Timo Kuhlmann auch in der nächsten Serie das Sagen. Gegen Markoldendorf (So. 15 Uhr) kann der TSV seinen Mittelfeldplatz zementieren.

In Staffel 2 zeichnet sich zwischen der SG Heisebeck/F. und dem SV Moringen II ebenfalls ein Zweikampf um die Position hinter Tabellenführer Nörten II ab. Vorteil Moringen heißt es, nachdem das Team am Mittwoch das Nachholspiel beim FC Hettensen-Ell.-Ha. gewann. Diesen Platz muss die Truppe von Trainer Axel Prehn gegen den TSV Gladebeck (So. 10.30 Uhr) verteidigen, der mit einer Niederlage aus dem Rennen um Platz zwei wäre. Heisebeck/F. muss beim VfB Uslar (Fr. 18.30 Uhr) sowie daheim gegen Rehbachtal II (So. 15 Uhr) Farbe bekennen.

Moringen siegt auswärts

FC Hettensen-Ell.-Ha. - SV Moringen II 1:2 (1:1). Lange schien es am Mittwochabend, als könnten die Platzherren einen verdienten Zähler holen. Aber die Moringer legten noch einen Treffer nach. - Tore: 1:0 Brodkorb (11.), 1:1/1:2 Hilke (45./70.). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.