Kramer und Pehlke sichern Erfolg in Mengsberg

4:2-Sieg: Wildungen mit klasse Leistung

Mengsberg. Was für eine Leistung von der SG Bad Wildungen/Friedrichstein: Die Badestädter lieferten ihr bestes Saisonspiel ab und entführten drei Punkte vom Verbandsliga-Absteiger. Die Mannschaft um Trainer Jörg Schäfer feierten einen völlig verdienten 4:2 (2:0)-Auswärtssieg.

Vor allem die letzten zehn Minuten hatten es in sich: Nachdem Fidan abermals den Anschlusstreffer erzielte (80.), kassierte Mike Kleinmann sechs Minuten vor Abpfiff die rote Karte. Der Mengsberger langte gegen Laun zu hart zu, sodass der Unparteiische keine andere Wahl hatte. Den Schlusspunkt setzte Pehlke zum 4:2-Endstand.

Die Schäfer-Elf stand in der Defensive kompakt und sicher und ließ keine nennenswerte Torchance zu. Lediglich Fidan ließ eine Art Torgefahr versprühen, als sein Schuss in der 34. Minute von einem Gästeakteur noch rechtzeitig geblockt wurde. Zu diesem Zeitpunkt führten die Vereinigten mit 1:0: Eine Ecke klärte Mengsberg nicht konsequent und Carsten Laun traf mit einer Bogenlampe zur frühen Führung (16.). Pehlke verpasste wenig später das 2:0 – TSV-Torwart Keeper hielt seine Mannschaft mit einer starken Parade im Spiel (35.). Dies sollte sich nur Augenblicke vor der Halbzeit ändern, denn nach einer Balleroberung im Mittelfeld schickte Schwalm Kramer auf die Reise, der seine Gegenspieler überlief und den 2:0-Treffer markierte (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel drückte die Spielgemeinschaft der Partie ihren Stempel auf: Kramer bedient Rabe mustergültig, der jedoch an den starken Reflexen Bergers scheiterte (46.). Da der TSV aus dem Spielverlauf sich keine Chancen erspielte, musste eine Standartsituation herhalten: Das Leder fand den Weg nach einem Freistoß zu Fidan, der am langen Pfosten zum Anschlusstreffer einköpfte (50.). Kramer stellte mit einem sehenswerten Tor die Weichen auf Sieg. Nach einem kleinen Sololauf drang der Badestädter in den gegnerischen Strafraum ein, umspielte an der Fünf-Meter-Linie den Torwart und erhöhte auf 3:1 (61.).

Bad Wildungen/Fr.: Strasser – Krollpfeiffer, Schneider, Vogel – Schwalm, Stöcker, Pehlke (88. Böhle) – Salviati (81. Strüning), Carsten Laun (85. Dippel) – Rabe, Kramer. (zbj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.