Calden/Meimbressen verliert erneut

Abwärtstrend der SG hält weiter an

Torschütze und Pechvogel: Dennis Faust schoss die SG in Führung, musste aber mit einem Kreuzbandriss den Platz nach 36 Minuten verlassen. Archiv-Foto: zhj

Abterode.   Beim Tabellendrittletzten der Fußball-Gruppenliga, dem SV Adler Weidenhausen II, unterlag die Alter-Elf mit 1:4 (1:1).

Die SG musste ohne die im Pokalspiel verletzten Krätschmer, Neth und Dürrbaum auf dem Sportplatz in Abterode antreten. Die Platzverhältnisse auf dem Ausweichplatz waren nicht besonders, berichtete Caldens Spielausschussmitglied Olaf Utsch. Doch zunächst fing das ganz gut an für die Gäste, die nach fünf Minuten vorne lagen, eine Flanke von Lukas Holst versenkte Dennis Faust zum 0:1. Utsch (11.) und Heckmann (12.) hätten die Führung ausbauen können. Von der Verbandsligareserve war über eine halbe Stunde nichts zu sehen. Aber gleich mit der ersten Angriffsaktion kamen sie zum Ausgleich durch Philipp Christl (36.).

Kurz nach Wiederanpfiff erneut eine gute Gelegenheit für die Vereinigten, als der Adler-Keeper Maximilian Jäger einen Schindler-Kopfball mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenkte. Nach einem Eckball konnte Windus völlig unbedrängt zum 2:1 (63.) einköpfen. Die Gastgeber verlegten sich nun auf eine massive Abwehr und lauerten auf Konter. Dennoch hätte die SG noch einmal für Spannung sorgen können, doch bei Marko Utsch läuft es einfach nicht rund derzeit: In der 67. Minute schoss er freistehend Jäger nur an.

Philipp Christl ist da treffsicherer, zwei Konter schloss er in der 69. und 77. Minute zum 4:1 ab. Etwas mehr Gegenwehr hätte sich Olaf Utsch von den SG-Akteuren gewünscht. „Im Lauf der Partie wurde die Vorstellung unserer personell zwar dezimierten Mannschaft immer lustloser“, kritisierte der Caldener. Das Verletzungspech reißt unterdessen nicht ab. Mit Dennis Faust musste einer der besten in den letzten Wochen mit Verdacht auf Kreuzbandriss den Platz verlassen.

SG Calden/Meimbressen:Engel, Kranitz, Heckmann, Butterweck, Holst (74. Rost), Mackewitz, Neutze, Schindler, Schindewolf, Utsch, Faust (36. Zuschlag).

Tore:0:1 Faust (5.), 1:1 Christl (36.), 2:1 Windus (63.), 3:1 , 4:1 Christl (69., 77.) (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.