Frauenfußball: DFC kommt – Petersen will ersten „Dreier“

Allendorf kommt - „Angstgegner“ in Landau

Michael Kahl, Trainer TSV Flechtdorf
+
Da geht’s zum nächsten Dreier? Womöglich. Michael Kahl, Trainer von Gruppenliga-Primus TSV Flechtdorf peilt jedenfalls den fünften Sieg an.

Die SG Landau/Wolfhagen stellt nach vier Spieltagen, nicht eben erwartet, das beste heimische Team in der Gruppe 1 der Frauenfußball-Verbandsliga Nord.

Korbach – Am Samstag gastiert DFC Allendorf beim Tabellenzweiten. Der TSV Korbach will auf eigenem Platz gegen den TSV Obermelsungen unbedingt den ersten Heimsieg. In der Gruppenliga möchte der TSV Flechtdorf in Antrefftal die Tabellenführung verteidigen, der VfR Volkmarsen muss in Metze ran.

Verbandsliga

Landau/Wolfhagen – Allendorf. Nach dem gelungenen Saisonstart mit sieben Zählern will die SG im Großkreis-Derby gegen Allendorf/Eder nachlegen. Kein leichtes Unterfangen. „Wir rechnen mit einem aggressiven Gegner, der nach seinem mäßigen Saisonstart unbedingt punkten muss“, sagt SG-Obmann Hartmut Schröder.

Ein Pfund für die Heimelf ist das gewonnene Selbstvertrauen. „Wenn wir unser Kombinationsspiel erneut abrufen können, dann sollten die Punkte in Landau bleiben“, so Schröder. Im Vorjahr trumpfte freilich der DFC mit 3:0 in Landau auf, überhaupt hat die SG gegen diesen Gegner in den letzten drei gemeinsamen Liga-Jahren nie gewonnen.

Womöglich schöpft Gäste-Coach Manuel Grillis auch aus dieser Serie Zuversicht. „Es ist ein Derby. Die Motivation könnte also kaum größer sein. Wenn wir eine konzentrierte Leistung abrufen und dazu unsere Chancen nutzen, liegt ein Sieg definitiv im Bereich des Möglichen“, sagt er. Allendorf holte seine vier Punkte bisher ausschließlich auf fremdem Geläuf.

Korbach – Obermelsungen. Beide Teams wollen nach einem enttäuschenden Saisonstart mit nur einem Zähler den ersten „Dreier“ der Saison einfahren. Bei diesem Unterfangen hat Korbachs Trainer Denny Petersen alle Spielerinnen an Bord. „Es ist zwar noch früh in der Saison, aber wir wollen diesmal schon dreifach punkten“, sagt er zur Begegnung mit dem Aufsteiger.

Vor Obermelsungen hat Petersen großen Respekt: „Die gehen vorne früh drauf und sind eine sehr giftige Mannschaft.“ Es werde viel Arbeit auf seine Defensive zukommen. Die Trainingswoche beim TSV lief gut, in zwei Einheiten feilten Trainer und Team an den Schwächen der vergangenen Wochen, zusätzlich gab es am Mittwoch noch eine Theorie-Übung.

Gruppenliga

Metze – Volkmarsen. Nach durchwachsenem Saisonstart mit nur drei Zählern will der VfR endlich nachlegen. „Metze ist als Aufsteiger sehr gut in die neue Saison gestartet“, sagt Trainer Martin Funke; der TSV holte in vier Partien sechs Punkte. Er hoffe, dass sein Team seine Leistung wieder stabilisieren könne. Trotz längerer Ausfallliste formuliert Funke ein klares Ziel: „Wir wollen über unseren Kampfgeist ins Spiel kommen und diese Partie gewinnen.“

Antrefftal – Flechtdorf. Nach einem Corona-Verdachtsfall in Antrefftal stand die Partie Anfang der Wiche auf der Kippe, was bis gestern aber nicht abgesagt – anders als die Partie des SVA vergangenen Samstag gegen Volkmarsen. „Natürlich würden wir mit unserem Lauf gern dort antreten und die nächsten drei Punkte holen“, sagt Flechtdorfs Trainer Michael Kahl mit Blick auf die zwölf Punkte aus vier Spielen. Prunkstück des Spitzenreiters ist die Offensive, die bislang 16 Mal traf. Sein Team müsse gleich gut ins Spiel kommen, sagt Kahl, um dem Gegner direkt das eigene Spiel „aufzubinden“. (RM)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.