Hallenfußball: Hofbrauhaus-Cup wird am Sonntag in Bad Arolsen ausgespielt

TuS Arolsen lädt ein

Die Halbfinal-Entscheidung im vergangenen Jahr: Der Korbacher Christoph Osterhold überwindet den Altenlotheimer Kai Bremmer und Keeper Dennis Mattersberger zum 1:0. Foto:  Archiv

Bad Arolsen. Auch an diesem Wochenende wird in Bad Arolsen wieder Hallenfußball gespielt: Eine Woche nach dem Westheimer-Hallenmasters lädt der TuS Bad Arolsen wieder zu seinem traditionellen Hofbrauhaus-Cup ein. Dieser wird am Sonntag in der Großsporthalle ausgespielt. Zwölf Mannschaften nehmen teil.

Eine Änderung im Vergleich zu den vergangenen Jahren gibt es: Der „Heinrich-Meier-Gedächtnis-Pokal“ wird am Samstag nicht mehr ausgetragen. Der Grund? Für das Turnier der unterklassigen Vereine gab es nach Auskunft von Seniorenleiter Harald Schmidt zu wenige Anmeldungen. „Das war leider so“, sagt Schmidt und fügt an. „Bei uns ist eben das Preisgeld nicht so hoch, deswegen kommen nicht so viele Vereine.“ Dazu ist man in der Residenzstadt auch mit dem Termin am zweiten Januarwochenende nicht mehr ganz zufrieden – dieser liegt nur eine Woche nach dem Hallenmasters, das der TV Germania Rhoden veranstaltet.

Dennoch kann sich auch das Teilnehmerfeld für den Hofbrauhaus-Cup sehen lassen. Zwölf Teams haben gemeldet, mit dabei sind der Verbandsligist TSV/FC Korbach und die Gruppenligisten TuS Bad Arolsen, TSV Altenlotheim und der TSV Zierenberg. Aus der Kreisoberliga sind Netze/Freienhagen, Vöhl/Basdorf/Werbetal und Massenhausen/Gembeck am Start, die Kreisligisten Bad Arolsen II, Helsen, Wettesingen/Breuna, Ense/Nordenbeck und Landau/Nieder-Waroldern komplettieren das illustre Teilnehmerfeld.

Gespielt wird zunächst in drei Vorrundengruppen, das erste Spiel beginnt um 11.30 Uhr. Jeweils die beiden ersten Teams jeder Gruppe sowie die insgesamt beiden besten Gruppendritten erreichen die Viertelfinalspiele, die um 15.10 Uhr beginnen. Das Endspiel soll um 17 Uhr angepfiffen werden. Der Eintritt ist frei, für Essen und Getränke ist gesorgt. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.