Hessenliga: Obermelsungen verschenkt Sieg nach 2:0-Führung gegen Rückers

Balzer bestraft TSV spät

Vorlage: Carolin Peter (rechts) ist hier vor Janine Pankow von der SG Rückers am Ball und legt zum 1:0 für Lena Stippich auf. Foto: Kasiewicz

Obermelsungen. „Wir schlagen uns selbst“, ärgerte sich Andreas Bühn. Der Interimstrainer des TSV Obermelsungen wusste, dass er mit seinem Team in der Frauenfußball-Hessenliga zwei Punkte liegen gelassen hatte. Denn beim 2:2 (1:0) gegen die SG Rückers hätte der Neuling gewinnen müssen.

Lange deutete alles auf den ersten Saisonsieg hin. In einer hart umkämpften Partie gingen beide Mannschaften ordentlich zur Sache. Obermelsungen ließ dabei einige gute Chancen liegen. So zum Beispiel Jessica Quanz: Nach einem Steilpass überlief die Stürmerin alle Gegenspielerinnen, spielte die Torhüterin aus, traf aber nur das Außennetz (24.). Weitere Möglichkeiten vergab Lena Stippich (30., 34.). Danach verfehlte SG-Angreiferin Yamuk Sinem mit einen Freistoß nur knapp das Tor (36.). Jasmin Kress war überrascht, als ihr der Ball im Fünfmeterraum vor die Füße prallte, dass sie diesen nicht im Netz unterbrachte. Besser machte es der TSV. Nach einem schönem Spielzug setzte sich Carolin Peter auf der linken Seite durch, passte nach innen und Lea Stippich hatte keine Mühe, das Leder zur Führung über die Linie zu drücken (40.). Im Gegenzug zielte Carina Schmidt nur knapp neben das Tor des TSV.

Nach dem Wechsel gab es weitere gute Möglichkeiten für den TSV. Die größte vergab zunächst Jessica Quanz, als sie allein allein Gästetorhüterin Nathalie Köhler scheiterte (46.). Auf der Gegenseite vergab Melanie Balzer einen Handelfmeter, nachdem TSV-Akteurin Sarah Davies im Strafraum ein Handspiel unterlief. Julia Riemenschneider hätte mit ihrem sehenswerten Tor zum 2:0 (67.) zur entscheidenden Spielerin werden können - doch es kam anders. Nach grobem Patzer von Torhüterin Carina Gottwald traf Melanie Balzer zum Anschlusstor (73.). Wenig später scheitert auf der Gegenseite Sabrina Lichte knapp. Das rächte sich bitter, denn Melanie Balzer markierte aus dem Gewühl den Ausgleich. (85.). • TSV: Gottwald - Fasse, Stern, Gerhard, Davies - Warnecke (46. Brilling), Riemenschneider, Adler, Peter - Stippich, Quanz (67. Lichte).

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.