Fußball-Bezirksliga: Der SSV lässt Sülbeck/Immensen im Kreisderby keine Chance

5:2! Nörten spielt stark auf

Die Kapitäne unter sich: Nörtens Mannschaftsführer Michael Horst (links) und Sülbecks Philipp Papenberg. Fotos: osx

Nörten-Hardenberg. Mit dem 5:2 (1:0)-Erfolg im Kreisderby der Fußball-Bezirksliga ist dem SSV Nörten-Hardenberg am Sonntag ein guter Saisoneinstand geglückt. Kreismeister FC Sülbeck/Immensen kassierte damit an der Bünte die erste Auswärtsniederlage nach 15 Monaten.

Strahlende Gesichter gab es auf Seiten der Nörtener, die in der vergangenen Saison nicht gerade als heimstark bekannt gewesen sind. „Die Mannschaft hat von Beginn an das Spiel dominiert und auch in der Höhe verdient gewonnen“, so das Fazit von Teammanger Detlef Ott. Auf der Gegenseite erkannte FC-Trainer Carsten Quädnau den Erfolg des Gastgeber neidlos an: „Nörten hat das gut gemacht. Wir sind nicht ins Spiel gekommen und haben uns zu viele Fehler erlaubt.“

Horst trifft die Latte

Vierkampf: Die Nörtener (von links) Tobias Stief, Yannik Casal Wienecke und Alexander Grasmück gegen Sülbecks Lars Breitenstein.

Weil die Nörtener beim Saisondebüt im Mittelfeld sicher kombinierten und auch in der Abwehr energisch zugriffen, konnten die Gäste kaum Akzente setzen. Wie schon beim Führungstreffer gingen auch den weiteren Torerfolgen des SSV gute Spielzüge voraus. Ein Treffer wäre beinahe auch Michael Horst gelungen, der von der Mittellinie das Lattenkreuz traf. Der von Duymelinck verwandelte Abpraller fand in der Folge wegen seiner Abseitsstellung keine Anerkennung.

Schlecht gezielt hatte dagegen Sülbecks Kapitän Philipp Papenberg (19.), der völlig ungehindert am Tor vorbeizielte. Ein Kabinettstückchen lieferte der eingewechselte SSV-Youngster Dennis Grube, der mit einem Lupfer aus 20 Metern FC-Torhüter Tobias Scheider keine Chance ließ und damit die gute Leistung der SSV-Elf krönte. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.