Fußball-Bundesliga: VfL Wolfsburg verliert 0:1 gegen die TSG Hoffenheim

Auswärts weiter nichts los

Hoffenheim 1899 Hoffenheim hat seine beeindruckende Heimserie unter Trainer Julian Nagelsmann ausgebaut und den internationalen Hoffnungen des VfL Wolfsburg einen herben Dämpfer verpasst. Die Kraichgauer besiegten den VfL mit 1:0 (1:0) und gewannen damit auch das dritte Heimspiel unter dem jüngsten Coach in der Geschichte der Fußball-Bundesliga.

Stürmer Andrej Kramaric erzielte vor 25 231 Zuschauern schon nach drei Minuten den entscheidenden Treffer. Kevin Volland verpasste das zweite Tor, er verschoss einen Foulelfmeter (57. Minute). Dennoch holte sein Team den Sieg und zog mit nun 24 Zählern punktemäßig mit Eintracht Frankfurt auf dem Relegationsrang gleich. Champions-League-Viertelfinalist Wolfsburg muss dagegen immer mehr um die erneute Qualifikation für den Europapokal bangen.

Draxler musste passen

Die erste schlechte Nachricht hatte Wolfsburgs Coach Dieter Hecking schon vor dem Anpfiff bekommen. Weltmeister Julian Draxler hatte sich zwar noch mit dem Team aufgewärmt, auf Grund von Schmerzen im Knie- und Oberschenkelbereich reichte es aber nicht für einen Einsatz. Ohne den Mittelfeldspieler agierten die Niedersachsen in der Offensive weitgehend ideenlos und kamen kaum zu gefährlichen Aktionen.

Was zum einen an mangelnder Kreativität lag, lag zum anderen an einer im Vergleich zur Vorwoche deutlich stabileren Hoffenheimer Abwehr. Nach dem 1:5 in Stuttgart setzte Nagelsmann nun auf eine Viererkette, gegen die der VfL zunächst keine Mittel fand.

Nach dem erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse wirkte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking über weite Strecken fahrig und müde. Nationalspieler André Schürrle spielte deutlich unter Normalform, auch Max Kruse agierte harmlos. Die einzige Chance des Angreifers war ein Kopfball kurz vor der Pause (43.), hinter den er aber zu wenig Druck brachte. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.