Bezirksliga: Bendroth geht nach Nörten

Sascha Bendroth

Northeim. Vor dem letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga in diesem Jahr hat sich personell Interessantes getan.

Der Wechsel von Sascha Bendroth von der SVG Bad Gandersheim zum Klassengefährten SSV Nörten-Hardenberg ist perfekt!

„Sascha erhält die Freigabe und ist ab sofort für Freund-schaftsspiele spielberechtigt“, bestätigte SSV-Trainer Marko Grube. In der laufenden Saison kam Bendroth bei den Gandersheimern nur zu wenigen Einsätzen, weshalb er sich zu einem Wechsel entschloss. Der 27-jährige Stürmer spielte seit 2010 für die Kurstädter, davor war er für Sparta Göttingen, Eintracht Northeim und den SV Bilshausen aktiv.

Wird Sonntag gespielt?

Derweil sollen die Gandersheimer (11 Uhr beim SC Hainberg) und die SG Denkershausen (14 Uhr gegen Lenglern) am Sonntag nochmal um Punkte unter freiem Himmel spielen. Und zumindest für die Kurstädter dürfte es tatsächlich nochmal ernst werden. Der Kunstrasen auf dem Hainberg macht das Duell wohl möglich.

SG Denkershausen - SG Lenglern (Hinspiel 1:8). Trainer Markus Schnepel hat mit seinen Jungs zwar noch das gewohnte Trainingsprogramm absolviert, doch die Chancen auf die Austragung der Partie stehen schlecht. „Der Platz lädt nicht gerade zum Fußballspielen ein“, sagt Schnepel. Zudem haben die Denkershäuser keine guten Erinnerungen an Lenglern. Als der Platz in Denkershausen vor einigen Wochen nicht bespielbar war, tauschte man das Heimrecht. Dabei kam eine 1:8-Klatsche heraus - die höchste Schlappe seit Jahren für die Blau-Weißen.

SC Hainberg - SVG Bad Gandersheim. Die letzte Partie in diesem Jahr wird keinesfalls ein Weihnachtsausflug für die Grün-Weißen. Zwar ist die Mannschaft von Trainer Nils Leonhardt gegenüber den Kontrahenten im Keller mit bis zu vier Spielen im Rückstand, hat aber auch nur drei Punkte mehr als Schlusslicht Hainberg auf dem Konto. Die Gastgeber haben bisher das Kunststück vollbracht, tatsächlich jedes der bisher sieben Heimspiele zu verlieren. (osx) Foto: osx

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.