Bezirksliga: Eintracht II soll auswärts starten

Northeim. Für die Reserve des FC Eintracht Northeim endet - zumindest planmäßig - am Wochenende die Winterpause in der Fußball-Bezirksliga. Der Aufsteiger soll Sonntag (15 Uhr) auf den Zietenterassen beim SC Hainberg ran.

SC Hainberg - Eintracht Northeim II. Ob die beiden Kontrahenten am Sonntagnachmittag tatsächlich erstmals in dieser Serie gegeneinander spielen, hängt davon ab, ob die Sportanlage der Hainberger dies denn auch zulässt. Dem angebotenen Tausch des Heimrechts auf den Kunstrasen nach Northeim haben die Göttinger auf jeden Fall nicht zugestimmt.

Doch selbst wenn Eintracht-Trainer Waldemar Schneider möglicherweise auf den einen oder anderen Spieler aus dem Oberliga-Kader zurückgreifen könnte, plagen ihn dennoch Personalsorgen. Mit Torhüter Christopher Meyer, Patrick Hofmann, Dennis Iskam und Martin Neufeld fallen vier Akteure verletzungsbedingt definitiv aus. Gleiches gilt für Diego Jöken, der sich studienbedingt in Mexiko aufhält.

Schneider hat mit seinem Kader eine intensive Vorbereitung hinter sich und sieht sein Team trotz eines 4:4 im Test gegen Breitenberg, mit dem er ganz und gar nicht zufrieden war, auf einem guten Weg. „In den Spielen gegen Sudheim, Denkershausen oder Stadtoldendorf hat die Mannschaft die taktischen Vorgaben umgesetzt“, sagt er. Am Donnerstagabend testete er mit seinen Jungs nochmals gegen den SV Höckelheim. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.