Bezirksliga: Keine Chance gegen Weende

Denkershausen. Mit 0:4 (0:2) musste sich die SG Denkershausen am Montagnachmittag der Überlegenheit des SCW Göttingen als Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga beugen. Das Samstags-Spiel der Denkershäuser gegen Lenglern fiel wegen schlechter Platzverhältnisse aus.

SG Denkershausen - SCW Göttingen 0:4 (0:2). „Weende ist für mich die stärkste Mannschaft der Liga und hat auch in der Höhe verdient gewonnen“, stand Denkershausens Trainer Markus Schnepel zweifelsfrei zu dem klaren Spielausgang. Allerdings vermisste Schnepel bei seinen Akteuren den „letzten Biss, der uns zuletzt ausgezeichnet hat.“

Nachdem Lehrke vor der Torlinie geklärt hatte und auch der Pfosten (15.) den Denkershäusern hilfreich zur Seite stand, nahm das Unheil Sekunden später seinen Lauf. Auf dem tiefen Boden waren die Weender stets den berühmten Schritt schneller und hatten bereits zum Seitenwechsel für klare Verhältnisse gesorgt. In der Folgezeit kamen auch die Hausherren einige Male gefährlich vor das Tor des Tabellenführers, doch blieben Kehr und auch Goldmann der mögliche Ehrentreffer versagt. Auf der anderen Seite bewahrte SG-Keeper Wendt seine Elf vor weiterem Schaden. - Tore: 0:1 Kettler (15.), 0:2 König (28.), 0:3 Kettler (57.), 0:4 Kratzert (78.).

SG: Wendt - Souleiman, Markus Schnepel, Oppermann, Lehrke (46. St. Neumann) - Goldmann, Corde (72. Knauer), Bilbeber, Tröster - Kehr (58. Odparlik), Dehne. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.