Bezirksliga-Spitzenreiter SCW Göttingen will Aufstieg klarmachen

+
Es geht wieder los: Weendes Jakob-Hanno Westfal (links) im Hinspiel gegen Lenglerns Dennis Dietrich.

Göttingen. Am kommenden Wochenende soll es auch in der Fußball-Bezirksliga 4 wieder losgehen – wenn das Wetter es zulässt. Die HNA gibt einen Überblick, was bei den Göttinger Klubs los ist.

SCW Göttingen (1.): Weende gewann drei von vier Tests, unter anderem gegen Oberligist Northeim. Trainer Zimmermann ist aber nicht ganz zufrieden, weil viele seiner Studenten wegen Klausuren oft fehlten. Will der SCW aufsteigen? Zimmermann: „Ich bin ein ehrgeiziger Trainer – alles andere wäre eine Farce! Die Entscheidung fällt zwischen uns und Werratal.“

FC Grone (3.): Neu sind Daniel Posner (Groß Ellershausen) und Tobias Schütte (SVG). „Wir wollen uns im oberen Drittel weiter etablieren und die beiden Ersten ärgern“, sagt der FC-Vorsitzende Rainer Skibbe. Trainer „Jelle“ Brinkwerth fehlt am Sonntag beim Start, ist noch in den USA.

Sparta (5.): Vivakran Paramarajah (zu 05) und Fabio Weiß (Elliehausen) gingen, Philipp Rietzke (Ex-SCW) und Roman Sedmera kamen. Trainer Esmir Muratovic: „Die Trainingsbeteiligung war nicht immer gut wegen Krankheits-Ausfällen. Wir wollen Platz fünf halten.“ Zani sowie Robert und Stefan Huck sind verletzt.

SG Lenglern (7.): Kapitän Steve Pieper ging nach Groß Ellershausen – „menschlich ein Verlust“, sagt Teammanager Jens Schiele. Die drei Tests sind kein Maßstab. Die SG ist neun Spiele ungeschlagen, will „offensiven, schönen Fußball spielen“, so Schiele.

Bovender SV (15.): Viele Verletzte, viele Ausfälle – beim Vorletzten sieht’s mau aus. Hamoudi Souleiman (zu 05), die Gleitze-Brothers Luca (USA) und Mathis (Wadenbeinbruch), Rodemann, Lange, Erol Saciri: „Der Kader ist dünn“, sagt Teammanager Wolfgang Hungerland. Neu ist Nico Hildebrand (Polizist), Trainer „Aco“ Pelesic ging Mitte Januar aus beruflichen Gründen, ein „Coach-Quartett“ soll’s jetzt richten.

SC Hainberg (16.): Hühold, von Werder, Müller sind zurück. „Nach der verkorksten Vorrunde wird es jetzt sehr schwierig“, sagt SCH-Vorsitzender Jörg Lohse. „Wir müssen defensiv stabiler stehen, geben nicht auf und haben noch alle Chancen.“

Sonntag, 15 Uhr: SG Lenglern - Bilshausen, Nörten - FC Grone, Bovender SV - SCW, Werratal - Hainberg, Sparta - SV Breitenberg. (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.