Bezirksliga: Nur der SSV Nörten-Hardenberg ist ungeschlagen

Northeim. In der Fußball-Bezirksliga will der SSV Nörten-Hardenberg am Wochenende in Bovenden seinen Nimbus als einziger noch unbesiegter Club verteidigen.

Dagegen möchte Einbeck im Aufsteigerduell gegen Seulingen endlich den ersten Dreier. 

Eintracht Northeim II - SG Bergdörfer (So. 15 Uhr)

Gegen Bergdörfer sieht es personell bei der Eintracht wieder besser aus gegenüber dem 1:1 in Petershütte. Nach abgelaufener Sperre (Gelb-Rot) kehrt mit Arigon Dacaj der Spielmacher zurück. Auch Fabian Hohmeier und Leon Rüffer sind wieder an Bord. Die auf Platz drei stehenden Eichsfelder kamen am vorigen Sonntag nicht über ein 1:1 gegen Einbeck hinaus.

Bovender SV - SSV Nörten-Hardenberg (So. 15 Uhr)

In Bovenden sowie auch bei den folgenden Kreisderbys gegen Einbeck und Northeim II wird SSV-Coach Jan Diederich urlaubsbedingt nicht dabei sein. Die Verantwortung übernimmt Co-Trainer Timo Friederichs. „Die Mannschaft ist gut aufgestellt und hat zehn Punkte aus vier Spielen geholt. In der aktuellen Verfassung sollten die Jungs das fortsetzen können“, strahlt Diederich Optimismus aus. Während die Nörtener den Abgang von Lucas Duymelinck weitgehend verkraftet haben, ringen die Bovender nach dem Verlust von Gerbi Kaplan um ihre Form. Ihren einzigen Sieg landeten die Gastgeber vorigen Sonntag beim 1:0 in Seulingen.

FC Sülbeck/Immensen - SV Bilshausen (So. 15 Uhr)

FC-Trainer Markus Schnepel attestierte seinen Kickern beim 4:2-Sieg in Bremke eine überzeugende Leistung. „Da werden andere Mannschaften noch Federn lassen. Wir haben durch zwei Torgeschenke nach dem 0:2 die Partie gedreht. Das war klasse.“ Dabei spielte nach den Niederlagen gegen Sparta und Lenglern der Teamgeist des FC eine entscheidende Rolle. Weil nur Florian Hartmann ausfällt, hat Schnepel bei seinem 17-köpfigen Kader alle Optionen. Bilshausen büßte am vergangenen Wochenende nach dem 1:4 gegen Gimte die Spitzenposition ein.

SVG Einbeck - TSV Seulingen (So. 15 Uhr)

Können die Einbecker gegen den Mitaufsteiger endlich den ersten Dreier einfahren? Dass die Bierstädter bis dato noch sieglos sind, schreibt Trainer Carsten Goebel der Abschlussschwäche seiner Kicker zu. „Wir lassen zu viele Chancen liegen. Deshalb haben wir im Training dort einen Schwerpunkt gesetzt“, sagt er. Verletzungsbedingt nicht dabei sind Spangenberg und Ziegler. (osx)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.