1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

SG Werratal: Bitteres 1:2 in Sülbeck

Erstellt:

Kommentare

Werratals Dominik Rudolph blockt im Sprung den Sülbecker Dennis Konstantin Lukin ab.
Voller Einsatz: Werratals Dominik Rudolph blockt im Sprung den Sülbecker Dennis Konstantin Lukin ab. Letztlich stand aber eine Niederlage zu Buche. © Ottmar Schirmacher

Die Fußballer der SG Werratal bleiben vorerst im Tabellenkeller der Bezirksliga 4 hängen. Im Gastspiel beim FC Sülbeck/Immensen ging die Mannschaft beim knappen 1:2 (0:1) bereits zum dritten Mal in dieser Saison leer aus.

Sülbeck/Münden – Von Niedergeschlagenheit bei der SG aber keine Spur: Der neue Trainer Matthias Weise, der damit weiter auf seinen ersten Sieg in einem Pflichtspiel mit den Werratalern warten muss, sprach sogar von der bislang besten Saisonleistung seiner Schützlinge. „Wir müssen einfach weitermachen und das Glück hart erarbeiten. Das ist uns in Sülbeck noch nicht gelungen, obwohl es ein weiterer Schritt nach vorn war.“

Kurzfristig hatte Weise seinen Matchplan etwas ändern müssen, da Jonas Winter und Thorben Buhre doch nicht zur Verfügung standen. „Wir haben trotzdem das Spiel bestimmt“, so Weise, „aber Sülbeck war effektiver und hat die beiden klaren Chancen, die sie hatten, auch reingemacht.“ Und zwar zum ersten Mal noch vor der Halbzeitpause, als die Werrataler Deckung eine Flanke bis an den zweiten Pfosten durchkommen ließ, wo L. Papenberg sehenswert das 0:1 aus Gästesicht markierte. Marc Glatters starke Einzelleistung (69.) sorgte zwar für den Ausgleich, doch für etwas Zählbares reichte sein Lupfer über den Keeper hinweg nicht. Ein Sülbecker Kopfballtreffer nach einem Eckball ließ die SG leer ausgehen. Pech hatte der eingewechselte Kai Armbrust: Sein Kopfball wurde vom Torhüter stark pariert, könnte aber dabei auch hinter der Linie aufgekommen sein. Fakt ist: Der Schiedsrichter erkannte auf Weiterspielen und Sülbeck sicherte sich die Punkte. Am Sonntag erwarten die Werrataler nun den Tuspo Petershütte.

SGW: Hartje – Wallner, Rudolph, Alt, Guthardt – Köhler – Bock, Ring (70. Armbrust), Glatter, Suslik – Fromm.
Tore: 1:0 L. Papenberg (41.), 1:1 Glatter (75.), 2:1 P. Papenberg (78.).  (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare