Fußball-Bezirksliga 4

Bovenden dominiert Derby, Pleiten für Weende und Grone

+
Traf zum 1:3-Zwischenstand: Lenglerns Marcel Leuze (links) zieht Bovendens Manuel Jerzyk vorbei. 

In der Fußball-Bezirksliga 4 kam Sparta Göttingen beim 6:0 gegen den FC Gleichen am dritten Spieltag zum ersten Sieg. 

Im „Flecken-Derby“ zog Lenglern den Kürzeren gegen Nachbar Bovenden. Die Göttinger Stadtteilklubs Weende (2:6) und Grone (0:7) kassierten heftige Auswärtspleiten.

Sparta Göttingen - FC Gleichen 6:0 (2:0). Nicht gut gespielt, dennoch hoch gewonnen! Nach der Roten Karte für Gästespieler Christopher Behrendt wegen Schiedsrichterbeleidigung waren es Finn Daube und Rinor Murati, die gegen die sehr früh personell dezimierten Gleichener mit dem 2:0 den Sieg auf den Weg brachten. Der FC versäumte es bei drei sich bietenden Torchancen, den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach dem schnellen 3:0 der Gastgeber durch das zweite Tor von Murati kurz nach der Pause ließen die Gäste die Köpfe hängen, sodass die Spartaner noch drei Treffer nachlegen konnten.

Tore: 1:0 Daube (23.), 2:0 Murati (25.), 3:0 Murati (47.), 4:0 Murati (72.), 5:0 Daube (73.), 6:0 Bodenbach (78.) - Rote Karte: Behrendt (Gleichen/17.).

SG Lenglern - Bovender SV 2:5 (0:3). „Ein Derby ohne große Emotionen“, meinte Lenglerns Abteilungsleiter Jens Schiele nach dem „Flecken-Derby“. Er meinte damit das fehlende Zweikampfverhalten. „Nach dem 0:3-Rückstand waren wir eigentlich tot“, beschrieb er den Spielverlauf. Doch dann hatten die SGer nach den Anschlusstreffern durch Marcel Leuze und „Ötze“ Beyazit zumindest kurzzeitig wieder Hoffnung auf einen Punkt. Doch die Gäste ließen sich nicht noch einmal überraschen und schlugen durch Falkowski noch zweimal zu. Schiele: „Bovenden ließ uns nicht unser Spiel aufziehen, spielte selbst schnell nach vorn. Wir haben einfach die erste Halbzeit verpennt.“

Tore:0:1 Pomper (29.), 0:2 Szagun (33.), 0:3 Hillebrecht (34.), 1:3 M. Leuze (59.), 2:3 Ö. Beyazit (75.), 2:4 Falkowski (86.), 2:5 Falkowski (88.).

FC Sülbeck/Immensen - SCW Göttingen 6:2 (2:0). Konzentrationsschwächen und Ungenauigkeiten waren, so Torwart und Trainer Alex Krueger, für die klare Niederlage verantwortlich. „Sülbeck hat unsere unnötigen Ballverluste ausgenutzt. Bei uns haben zehn bis zwanzig Prozent gefehlt“, so Krueger.

Tore: 1:0 Mundt (28.), 2:0 Statz (40.), 2:1 Käding (52.), 3:1 Statz (57.), 4:1 Papenberg (61.), 5:1 Mundt (63.), 6:1 Mundt (78., FE).

SG Denkershausen/Lagershausen - FC Grone 7:0 (3:0).Individuelle Fehler der Groner bescherten den Gastgebern die schon recht deutliche Pausenführung. „Wir haben aber noch an die Wende geglaubt“, meinte Grones Coach Tim Lindemann. Das Ergebnis habe nicht dem Spielverlauf entsprochen: „Ich habe selten ein so kurioses Spiel erlebt“, meinte er weiter. Oliver Waas traf noch die Latte des SG-Tores.

Tore: 1:0 Kehr (7.), 2:0 Sieghan (18.), 3:0 Ellies (30.), 4:0 F. Turgay (47.), 5:0 Ellies (81.) 6:0 Turgay (82.), 7:0 Ellies (84.).  haz/wg-gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.