Fußball: 3:5 im letzten Punktspiel kein Beinbruch

Bovenden freut sich über Wiederaufstieg

Freude auf die Bezirksliga: Der Kreisliga-Meister Bovender SV schaffte den sofortigen Wiederaufstieg. Foto: Gleitze/gsd

Göttingen. „Total geil“, so empfindet Alexander Schneehain, der Vorsitzende des Bovender SV, den sofortigen Wiederaufstieg seines Vereins, der als Kreisliga-Meister in der kommenden Saison wieder in der Fußball-Bezirksliga spielt. Zu Anfang der nun abgelaufenen Saison habe man keine Erwartenshaltung gehabt.

„Dass das dann im Laufe der Spielzeit so gut laufen würde, konnte niemand ahnen. Aber was Teamgeist ausmacht, hat diese Mannschaft auf imponierende Art und Weise gezeigt“, sagte Schneehain am Rande des letzten Punktspiels in der Kreisliga am vergangenen Freitagabend, das die Bovender mit 3:5 dem SV Türkgücü Münden verloren. Das störte aber niemanden mehr, denn der BSV machte seine Meisterschaft einen Spieltag zuvor mit dem 3:2-Sieg beim Dransfelder SV endgültig fest.

„Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, 3:1 vorn gelegen. Nach dem Wechsel habe ich durchgewechselt, es sollten auch die Ersatzspieler zum Zuge kommen“, erklärte BSV-Trainer Simo Siric den Bruch im Spiel seines Teams.

Stolz sei er auf seine Mannschaft mit Blick auf die gesamte Saison. „Viele neue Spieler mussten eingebaut werden. Dass diese aber so schnell als Team zusammenwachsen, ist auch keine Selbstverständlichkeit“, meinte Siric, der einen Vorteil darin sieht, dass das Team neben ihm noch von Andreas Riedel trainiert wurde. (wg/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.