Fußball-Bezirksliga 4: Hainberg auf Erfolgskurs - Nörten patzt erneut, diesmal gegen Lenglern

Bremke verdrängt Gimte von Platz drei

Hiergeblieben! Hainbergs Niklas Pfitzner (links) wird von Bremkes Danny Eggert am Weiterlaufen gehindert. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Einen bunten Mix hielten die Oster-Nachholspiele für die „Göttinger“ Bezirksbezirksligisten bereit: vom Hainberger Sieg über Bremkes Sieg und Niederlage sowie Lenglerns Remis bis hin zu den beiden Hagenbergern Niederlagen.

SC Hainberg - TSV Bremke 3:0 (1:0). Eine lange ausgeglichene Spitzenpartie lieferten sich auf den Zietenterrassen der Zweite und der Vierte. SCH-Trainer Dennis Erkner freute sich zwar über die drei Punkte, monierte allerdings, dass seine Abwehr anfangs zu viel zugelassen habe. Die Hausherren hatten dabei das Glück, dass Bremke beim Stand von 1:0 einen Elfmeter vergab. Erkner hält sich in Sachen Titel noch bedeckt: Bei fünf Punkten und fünf Spielen Rückstand auf Tabellenführer Northeim II werde man seine Chancen wohl erst nach den beiden kommenden Spielen in Nörten und gegen Gimte besser einschätzen können. - Tore: 1:0 Kaufmann (33.), 2:0 Weiß (67.), 3:0 Hille (89./FE nach Foul an Kasar).

GW Hagenberg - SV Bilshausen 0:2 (0:0). In der chancenarmen Partie neutralisierten sich die in etwa gleich starken Kontrahenten gegenseitig. Bilshausen nutzte seine erste Chance zur Führung und schlug mit dem Schlusspfiff noch einmal zu. - Tore: 0:1 Strüber (74.), 0:2 Böttger (90.).

SSV Nörten - SG Lenglern 1:1 (1:1). Mit dem einen Punkt aus der „nach der Pause zerfahrenen Partie“ (SGL-Obmann Jens Schiele) könne man „gut leben, da alle unter uns verloren haben“. - Tore: 1:0 Stief (2.), 1:1 Reuter (26.).

FC Sülbeck - GW Hagenberg 5:1 (3:1). Am Hagenberg gehen so nach und nach die Lichter aus. Drei Tage nach der Heimniederlage gegen Bilshausen (siehe vorne) gab es nun beim Aufsteiger Sülbeck ein 1:5, das vor allem deshalb deprimierend gewesen sei, „weil uns bei der schwachen Vorstellung vor allem bis zur Pause die Einstellung gefehlt hat“, wie Betreuer André Staender kritisch anmerkte. - Tore: 1:0/2:0 Breitenstein (8./27.), 3:0 Niesmann (41.), 3:1 Lorenz (43.), 4:1 Niesmann (66.), 5:1 Neumann (87.).

TSV Bremke - TuSpo Gimte 3:2 (3:0). Bremke bot vor der Pause eine starke Partie und tauschte durch diesen Heimsieg mit dem TuSpo Weser Gimte die Tabellenplätze. Und wenn auch die Platzherren nach dem Doppelschlag der Gäste zum 2:3 (55./57.) kurzfristig ins Schwimmen kamen, so hatten sie die Partie dann doch clever nach Hause gespielt. - Tore: 1:0 Krenzek (4.), 2:0 Denecke (23.), 3:0 Doll (35.), 3:1 Glogic (55.) mit einem von der Strafraumgrenze direkt verwandelten Freistoß, 3:2 Armbrust (57.). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.