Fußball-Bezirksliga: Nörten-Hardenberg gastiert Samstag in Osterode und reist Montag nach Bremke

Der SSV darf zwei Mal auswärts ran

Auswärts gefordert: Michael Horst (links) und sein SSV Nörten sind über Pfingsten zwei Mal im Einsatz. Archivfoto: zco

Northeim. In Osterode und und in Bremke sind die Fußballer des SSV Nörten-Hardenberg über Pfingsten in der Bezirksliga im Einsatz. Am Samstag wartet Dostluk Spor (16 Uhr), am Montag (15 Uhr) geht es zum TSV Bremke. Eintracht Northeim II muss sich am Montag zeitgleich gegen Spitzenreiter FC Grone behaupten.

Samstag

Dostl. Spor Osterode - SSV Nörten-Hardenberg. Beide Teams treffen erstmals in dieser Serie aufeinander. Das Rückspiel steigt am 29. Mai an der Bünte. Die Aufgabe in der Harzstadt dürfte für den SSV wohl die schwierigere werden am langen Wochenende. Dostluk Spor steckt mittendrin im Abstiegskampf, ist derzeit Drittletzter, steht aber nur aufgrund des um zehn Treffer besseren Torverhältnisses vor dem aktuell ersten Absteiger Freiheit.

Zu welchen Taten die Osteröder fähig sind, stellten sie unlängst bei Eintracht Northeim II unter Beweis, als die Harzer nach einem 2:4-Rückstand noch mit 5:4 siegten. Vergangenen Sonntag gab es gegen Titelkandidat TuSpo Weser Gimte eine 0:3-Heimniederlage.

Montag

FC Grone - Eintracht Northeim (Hinspiel 4:0). „Wir sind krasser Außenseiter. Aber vielleicht können wir Grone ja ein bisschen ärgern“, sagt Eintracht-Coach Waldemar Schneider vor der Partie beim Tabellenführer. Noch für vier Spiele zeichnet Schneider als Trainer für die Mannschaft verantwortlich.

Im Verlauf der Saison hat er mit seinen Akteuren etliche Höhen und Tiefen erlebt. Zuletzt gab es eine Serie mit sechs Niederlagen am Stück, die jedoch vergangenen Sonntag mit dem 2:1-Erfolg beim TSV Bremke endete. Das Ziel, die Klasse zu halten, hatte der Aufsteiger schon vor einigen Wochen erreicht.

Grone hat im Kampf um Platz eins keine Punkte zu verschenken. Das gilt speziell nach dem 1:1 vom Mittwoch gegen Nörten (siehe weiterer Artikel). Verfolger Gimte ist nur drei Zähler zurück.

TSV Bremke - SSV Nörten-Hardenberg (3:1). „In Bremke haben wir uns immer schwer getan“, weiß Nörtens Teammanager Detlef Ott aus leidvoller Erfahrung. Nachdem in Grone einige Spieler aus der Reserve zum Einsatz kamen, sind die Nörtener personell jetzt breiter aufgestellt. An Bord sind am Montag wieder Simon Thiele, Michael Horst, Jannik Casal Wienecke und Lukas Duymelinck. Die Bremker mussten vergangenen Sonntag Eintracht Northeim II mit 1:2 die drei Punkte überlassen. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.