1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

Derby im Zeichen des Abstiegskampfes! Denkershausen empfängt Rehbachtal

Erstellt:

Kommentare

Szene aus dem Pokalduell: Der Denkershäuser Arne Nickel (im Fallen) traf in dieser Szene die Latte des Rehbachtaler Tores. Archi
Szene aus dem Pokalduell: Der Denkershäuser Arne Nickel (im Fallen) traf in dieser Szene die Latte des Rehbachtaler Tores. Archi © Ottmar Schirmacher

Über dem Kreisderby zwischen der SG Denkershausen/L. und der SG Rehbachtal am Mittwoch (18.30 Uhr) schwebt die Frage, ob es dieses Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten auch in der kommenden Spielzeit in der Fußball-Bezirksliga geben wird.

Northeim – Aufgrund des momentanen Tabellenstandes ist die Situation für die am Wochenende spielfreien Denkershäuser erfreulicher. Sie sind nach zehn Punkten aus fünf Partien Fünfte. Im Solling (sieben Spiele, sieben Punkte, Abstiegsplatz) ist die Lage etwas angespannter.

Die 2:3-Heimniederlage der Denkershäuser gegen Werratal war für die SG umso ärgerlicher, weil ihnen nicht nur die drei Punkte entgangen sind, sondern sie zugleich damit einem Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt in die Spur verholfen haben. „Wir müssen kämpferisch über 90 Minuten alles geben. Nur so können wir in der Abstiegsrunde bestehen. Bis auf die Partie gegen Werratal hat das bisher auch gut geklappt. Rehbachtal ist ein Gegner auf Augenhöhe. Da können Kleinigkeiten das Spiel entscheiden“, sagt Denkershausens Trainer Marcel Braun. Mit Arne Nickel, nach abgesessener Sperre wegen der fünften gelben Karte, steht ihm ein wichtiger Spieler für die Offensive wieder zur Verfügung. Möglicherweise reicht es sogar für Kapitän Rafael Sieghan nach seiner Verletzung zu einem Kurzeinsatz.

Auf Seiten der Rehbachtaler muss Kapitän Patrik Schulze passen, dafür ist Spielmacher Sven Iloge wieder dabei. Respekt zollt Gästetrainer Kevin Martin der gegnerischen Mannschaft und der Atmosphäre in Denkershausen. „In der Teicharena geht es immer stimmungsvoll zu. Dort zu gewinnen, ist nicht einfach. Aber mit dem nötigen Willen können wir uns einen Punkt ausrechnen. Das haben wir beim 1:1 in Weende bewiesen“, so die Einschätzung von Martin.

In der laufenden Saison standen sich beide Parteien schon einmal gegenüber. In der ersten Pokalrunde gewann Rehbachtal am 15. August in Bollensen diesen Vergleich nach Toren von Nolte, Fischer (2) und Iloge bei Gegentreffern von Wassmann und Ellies mit 4:2.   (Ottmar Schirmacher)

Auch interessant

Kommentare