Fußball-Bezirksliga 4

Derby-Sieg: Der SCW Göttingen schlägt den Bovender SV 3:1

+
Kampf um den Ball: Weendes Steffen Claassen (rechts ) gegen Bovendens Lukas Hillebrecht (links) und Torben Claassen. 

In der Fußball-Bezirksliga 4 gewann der SCW Göttingen das Derby gegen den Bovender SV mit 3:1. Der FC Grone unterlag am Rehbach der SG Bergdörfer mit 0:1.

Abgesagt wurden die Spiele in Lenglern (gegen Northeim II) und in Bilshausen (gegen Sparta): Die Plätze waren nicht bespielbar.

SCW Göttingen - Bovender SV 3:1 (2:1). Es sei, so die beiden Trainer _ Lukas Eiffert (SCW) und Thomas Rusch (BSV) – übereinstimmend, ein „typisches Derby“ gewesen: emotional geführt und leidenschaftlich umkämpft. Marc-Jannis Käding entschied die Partie zugunsten der Platzherren, da er zwei Mal bei Eckstößen goldrichtig stand. Schiedsrichter Bastian Winkler verteilte in 90 Minuten sechs gelbe Karten, von denen Käding sich gleich zwei abholte. „Nach Kädings Platzverweis hätten wir mehr aus unserem Überzahlspiel machen müssen“, war Rusch zumindest in diesem Punkt mit seinem Team unzufrieden.

Tore: 1:0 Käding (8.), 1:1 Bauermeister (24.), 2:1 Käding (32.), 3:1 Bach (53./Eigentor) - bes. Gelb-rote Karte: Käding (SCW/79.).

FC Grone - SG Bergdörfer 0:1 (0:0). „Der Abstand, der in der Tabelle zwischen uns und der SG Bergdörfer liegt, wurde am Sonntag auf dem Rasen nicht deutlich“, sah Grones Trainer Tim Lindemann seine Elf auf Augenhöhe mit dem Titelaspiranten. Drei Dinge ärgerten ihn aber: Dass Oliver Waas in der 48. Minute frei vor dem SG-Tor am Torhüter scheiterte („Die Partie hätte ganz anders laufen können.“); dass die schnellen Flügel der Gäste immer wieder für Unruhe sorgten; und schließlich, „dass wir in den fünf Minuten Nachspielzeit unsere personelle Überzahl nicht genutzt haben.“

Tore: 0:1 Chr. Eckermann (54.) - bes. Vork.: Gelb-rote Karte: Elias Brämer (SG/64.), nachdem er die erste Gelbe Karte nur drei Minuten vorher gesehen hatte, Rote Karte: Böning (SG/90.).

. Vorm Spiel gegen die SG Bergdörfer meldete Grone einen weiteren Neuzugang: Von Göttingen 05 kommt Simeon Dähling (19). Die Lieblingsposition des Linksfußes ist Linksaußen.  eko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.