Fußball-Bezirksliga: Aufsteiger SG Rehbachtal ist beim SCW Göttingen gefordert

SG Denkershausen/L. fährt Sonntag zum Derby nach Sülbeck

Der Denkershäuser Lennard Meyer hat den Ball an einem Gegenspieler vorbeigelegt und läuft an diesem vorbei.
+
Mit großen Schritten in Richtung Derby: Die SG Denkershausen/L., hier Lennard Meyer im Bezirkspokal gegen Rotenberg, reist Sonntag nach Sülbeck.

Northeim – Im Derby der Fußball-Bezirksliga Staffel B stehen sich Sonntag der FC Sülbeck/I. und die SG Denkershausen/L. gegenüber. In Staffel A hat die U23 von Eintracht Northeim bereits Samstag Heimrecht gegen Bilshausen. Die erste Auswärtspartie bestreitet Rehbachtal beim SCW Göttingen.

Staffel A

Eintracht Northeim II - SV Bilshausen (Sa. 15.30 Uhr). Bekanntestes Gesicht bei Bilshausen ist Trainer Knut Nolte, dessen Fußballwiege im Gustav-Wegner-Stadion stand. Auch Torhüter Denny Cohrs und der Ex-Denkershäuser Marcel Kehr haben dort ihre Wurzeln. Auf zahlreiche Bekannte beim Gegner trifft Eintracht-Trainer Jannik Strüber, der auch als Trainer der A-Jugend des JFV Rhume-Oder aktiv ist. „Auf der guten Leistung gegen Bergdörfer können wir aufbauen und wollen die ersten drei Punkte holen - möglichst ohne Gegentor.“

SCW Göttingen - SG Rehbachtal (So. 14.30 Uhr). Auf dem Kunstrasenplatz am Weender Freibad bestreiten die Rehbachtaler die erste Auswärtspartie. Dabei treffen sie auf einen Gegner, der (wie die SG) zum Auftakt beim 2:3 in Lenglern Federn lassen musste. „Über die Niederlage gegen Dassel waren wir alle sehr enttäuscht. Nun müssen wir gemeinsam versuchen, unsere individuellen Fehler abzustellen“, erklärt SG-Trainer Kevin Martin. Gerade auf die Hintermannschaft wartet eine Herausforderung, denn nach den Feldverweisen für Kühn und Wegener muss die Viererkette neu formiert werden. „Da fehlt jetzt die Hälfte“, sagt Martin.

SG Dassel/S. - SG Bergdörfer (So. 14.30 Uhr in Sievershausen). Mit dem Sieg gegen Rehbachtal holten sich die Gastgeber die nötige Motivation. Hinzu kommt, dass die Truppe von Trainer Carsten Dankert mit ihrer Moral den Eichsfeldern in der Vorsaison an gleicher Stätte ein 3:3 abtrotzte. „Die Mannschaft wird alles geben und versuchen, Bergdörfer zu ärgern“, sagt der SG-Trainer, der seinem Torjäger Heinze starke Form bescheinigt.

Staffel B

FC Sülbeck/I. - SG Denkershausen/L. (So. 14.30 Uhr). Beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams gab es für die Brüder Sieghan beim 0:0 je einen Punkt. Diesmal ist beim Gastgeber nur Patrick Sieghan im Einsatz, weil sein für die SG aktiver Bruder Rafael mit einer Knieverletzung ausfällt. Zudem fehlt Severin Kehr gelb-rot-gesperrt.

„Normalform reicht nicht, um gegen einen Gegner wie Grone zu gewinnen. Da zählen keine Ausreden oder Verletzungssorgen. Darauf müssen wir uns in Sülbeck genauso einstellen. Mit mehr Zweikampfstärke und größerer Laufbereitschaft können sich die Jungs Sicherheit holen, dann ist für uns ein Punkt drin. Natürlich ist Sülbeck klarer Favorit“, sagt SG-Trainer Marcel Braun.

Nur Zuschauer ist FC-Keeper Timo Lesch, der sich nach einer Parade im Pokalspiel bei einem Schuss des Nörteners Nils Hillemann zwei Rippen gebrochen hat und ausfällt. Nach vier Niederlagen am Stück in der Pokalrunde will das Team von Trainer Markus Schnepel zurück in die Erfolgsspur: „Wir spielen zuhause, da wollen wir einen Sieg. Zuletzt hatten wir ein fußballfreies Wochenende, da konnten die Spieler die nötige Spannung für diese Partie aufbauen. Von den zuletzt angeschlagenen Jungs sind einige wieder dabei.“  (Ottmar Schirmacher)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.