Bezirkspokal:

SG eine Runde weiter: Wagner trifft doppelt für Werratal  

Aus dem Formtief geschossen: Ruslan Wagner brachte die Werrataler in Führung. Foto: Schröter

Adelebsen. Die Fußballer der SG Werratal stehen erstmals im Achtelfinale des Wolters-Bezirkspokals. Obwohl stark ersatzgeschwächt angetreten, gewann das Team von Trainer Thomas Hellmich beim Kreisligisten FC Lindenberg Adelebsen mit 3:1 (2:0).

Eine halbe Stunde lang konnten die Gastgeber, die sich durch den Gewinn des Kreispokals für den Bezirkspokal qualifiziert und in den ersten beiden Runden mit Siegen über Göttingen 05 und den FC Freiheit für Aufsehen gesorgt hatten, die Partie einigermaßen ausgeglichen gestalten. Einer Großchance von Ruslan Wagner, der nach dem Ausspielen des Torwarts das Leder knapp vorbei schob (15.), stand ein nicht gegebener Treffer der Gastgeber gegenüber. Nach einem von Ersatztorwart Henning Meyer glänzend parierten Freistoß hatte ein FCer klar im Abseits stehend abgestaubt (17.).

Nachdem Frederik Köhler anschließend zunächst mit einem gefährlichen 28m-Freistoß am Torwart gescheitert war (25.) und sechs Minuten später ein 15m-Schuss des Mittelfeldregisseurs auf der Linie gerettet wurde, brach der Bann. Erst war es Ruslan Wagner, der die Werrataler nach schöner Vorarbeit von Niklas Rönnfeldt auf die Siegerstraße brachte (39.). Und noch vor der Pause sorgte Frederik Köhler nach Eckstoß von Niklas Börner mit einem Kopfball für die Vorentscheidung (41.).

Ein Freistoßtrick brachte den Außenseiter nach einer Stunde Spielzeit zwar noch einmal in die Partie zurück. Als Ruslan Wagner dann aber nach Vorarbeit des eingewechselten Dominik Wallner auf 3:1 erhöhte, war die Gegenwehr gebrochen. Und so stand am Ende ein alles in allem hoch verdienter Werrataler Sieg zu Buche, der für die kommenden schweren Punktspiele Auftrieb und Selbstvertrauen geben dürfte.

SG Werratal: Meyer – Tohme, Dittrich, Lehne, Rudolph (60. Wallner) – Thüne, Rönnfeldt, Köhler, Suslik – Wagner (87. Yazici), Börner (80. Labes).

Tore: 0:1 Wagner (38.), 0:2 Köhler (41.), 1:2 Bossmann (60.), 1:3 Wanger (67.). (per)

Von Per Schröter

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.