Nörten-Hardenberg gewinnt souverän in Bremke

Eintracht Northeim II bringt Sparta Göttingen zu Fall

+
Da geht der Gegner zu Boden: Northeims Janne Ahrens setzt sich hier gegen den Spartaner Artem Konrat durch. 

Der hoch gehandelte SSV Nörten-Hardenberg ist am Sonntag mit einem 3:0-Auswärtssieg in Bremke in die Saison der Fußball-Bezirksliga gestartet. 

Eintracht Northeim II bremste Sparta Göttingen aus. Das umkämpfte Kreisderby in Sievershausen blieb ohne Sieger, während die SG Denkershausen/L. unglücklich mit 1:2 bei Meister Bergdörfer den Kürzeren zog.

FC Gleichen - SSV Nörten-Hardenberg 0:3 (0:2).Ganz nach Wunsch von SSV-Trainer Jan Diederich verliefen in Bremke die ersten 90 Minuten der Serie. „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir das gut gemacht. Trotz der Feldüberlegenheit haben wir aber aus unseren Torchancen zu wenig gemacht“, so der Trainer. In den hinteren Reihen gab es überhaupt keine Sorgen, denn die Nörtener agierten resolut gegen die einfältige Spielanlage der nahezu chancenlosen Hausherren. Einen guten Einstand leistete der Ex-Northeimer Nils Hillemann, der mit seinem ersten Pflichtspieltor zur Führung traf. Nach dem Wechsel stellte Diederich auf ein anderes System um, was die Dominanz des ungefährdeten Erfolges untermauerte. - Tore: 0:1 N. Hillemann (8.), 0:2 Steinhoff (39.), 0:3 Psotta (56.).

SSV: D. Hillemann - Siebert, Friedrichs, Horst, Zeibig - Bruns, Grube (63. J. C. Wienecke), Crespo (78. Voltmann), Steinhof - Psotta, N. Hillemann (68. T. Armbrecht)

SG Bergdörfer - SG Denkershausen/L. 2:1 (1:1). Dass die Denkershäuser hinterher Lob von gegnerischer Seite für ihr gutes Spiel bekamen, war nur ein schwacher Trost. „Wir waren die bessere Mannschaft“, haderte Trainer Marcel Braun. Hochkarätige Chancen, um den Meister mattzusetzen, boten sich durch Ellies, M. Kehr, Kremer und Höß. Wie ein Schock folgte darauf das 2:1 für Bergdörfer. - Tore: 1:0 Müller (18./FE), 1:1 Turgay (32.), 2:1 Dluzinski (59.).

SG:Odparlik - Balewski, Bikic, Möhlheinrich (84. Bierwirth), Lattner - Sieghan, S. Kehr, Kremer (61. Höß), Ellies - M. Kehr, Turgay.

Eintracht Northeim II - Sparta Göttingen 4:2 (2:0). Völlig zu Recht musste Sparta im Gustav-Wegner-Stadion gegen eine mannschaftlich geschlossen agierende Eintracht-Reserve Federn lassen. „Das haben die Jungs taktisch ganz hervorragend umgesetzt und sich diesen Sieg verdient“, freute sich Trainer Oliver Gremmes. Daran konnte auch die spektakuläre Schlussphase nichts ändern, als Sparta noch einmal auf 2:3 herankam und zudem Marius Nutt (73.) nach einem taktischen Foul mit Gelb-Rot vom Platz musste. - Tore: 1:0 Hohmeier (15.), 2:0 Defli (29.), 3:0 Meyer (48.), 3:1 Murati (70./FE), 3:2 Weiß (83.), 4:2 Weinhardt (90.).

Eintracht: Dreger - Macke, Kern, Röttger, Hartwig - Hohmeier, Meyer (85. Fritz), Nutt, Ahrens (55. Fahlbusch) - Defli (71. Miehe), Weinhardt

SG Dassel/S. - FC Sülbeck/I. 1:1 (0:1). Allein ihrem Torhüter Timo Lesch haben die Sülbecker zu verdanken, dass ein Fehlstart abgewendet wurde. In der Schlussminute verhinderte der FC-Keeper gegen den allein vor ihm auftauchenden Wedekind das mögliche 2:1 der Platzherren. Dabei hatte Sülbeck in Halbzeit eins noch dominiert und Pech mit einem Pfostentreffer von Statz. Außer einem wegen einer Abseitsstellung von Fr. Papenberg nicht anerkannten Tor gelang den favorisierten Gästen nicht mehr viel. - Tore: 0:1 Ayar (10.), 1:1 Heinze (80.).  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.