Fußball-Bezirksliga 4: FC Grone rückt mit dem 4:2 über Bremke auf Platz zwei vor

Erste Niederlage für Lenglern

Abgehoben: Nörtens Sascha Flentje (links) kommt gegen Lenglerns Dennis Dietrich zu einem Flankenball. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Mit nur mäßigem Erfolg schlugen sich am vergangenen Wochenende die Göttinger Vertreter in der Fußball-Bezirksliga 4: Tabellenführer SG Lenglern kassierte auf eigenem Platz gegen den SSV Nörten mit 0:3 die erste Saisonniederlage überhaupt. Sparta Göttingen (1:1 gegen Freiheit) und GW Hagenberg (1:1 in Bilshausen) kamen über unerwartete Punkteteilungen nicht hinaus.

Den einzigen Tagessieg gab es am Rehbach, wo der FC Grone im Göttinger Altkreis-Derby den TSV Bremke mit einer 2:4-Niederlage nach Hause schickte. Der SC Hainberg schließlich musste seine Partie gegen die Oberliga-Reserve des FC Eintracht Northeim aufgrund schlechter Platzverhältnisse absagen.

Sparta Göttingen - 1. FC Freiheit 1:1 (0:0). „Keine der beiden Mannschaften hat den Sieg verdient“, zeigte sich Sparta-Coach Esmir Muratovic mit den Leistungen der Spieler alles andere als einverstanden. Bitter traf ihn, dass Enrico Weiß mit einer Platzwunde noch vor dem Seitenwechsel ausschied. - Tore: 1:0 Matezki (55./FE), 1:1 Ilsemann (66.) - Gelb-Rote Karten: Relota (Sparta/62.), Bode (Freiheit/64.).

SG Lenglern - SSV Nörten 0:3 (0:0). „Wir haben verdient verloren“, beschönigte SG-Manager Jens Schiele nichts an der ersten Saisonniederlage. „Nörten hat uns diesmal nicht ins Spiel kommen lassen.“ Schiele notierte für seine Farben ganze „eineinhalb Chancen“: Im Eins-gegen-Eins-Duell wehrte SSV-Schlussmann Hillemann Beyazits Versuch (40.) ebenso ab wie 30 Minuten später den Schussversuch Avons nach einem Freistoß. „Unser Torhüter Baumfalk hat uns vor einer noch höheren Niederlage bewahrt“, durfte Schiele sich immerhin damit trösten, dass seine SG Tabellenführer blieb. - Tore: 0:1/0:2 Duymelinck (54./76.), 0:3 Siebert (90.+1).

FC Grone -TSV Bremke 4:2 (3:0). Beim neuen Tabellenzweiten strahlte Trainer Jelle Brinkwerth: „Bis zur Pause war das ein richtig gutes Spiel von uns!“ Dass man im zweiten Durchgang dann das Tempo etwas rausnahm, sei nach drei Spielen in acht Tagen nachzuvollziehen: „Wir haben in dieser Woche fünf wirklich gute Halbzeiten gespielt, da darf dann zum Ende auch mal eine weniger gute dabei sein.“ Immerhin habe man nach dem 3:1 sofort gekontert und den Sack zugemacht. - Tore: 1:0 Waas (2.), 2:0 Jamal (25.), 3:0 Schütte (37./FE), 3:1 Jende (80.), 4:1 Schütte (83.), 4:2 Denecke (88.).

SV Bilshausen -GW Hagenberg 1:1 (1:0). Hagenbergs Manager Jan Steiger hielt das Remis unter dem Strich für „ein korrektes Ergebnis“. Schließlich habe die Offensive der Grün-Weißen mit Florian Tamm und Grzegorz Podol-czak im Eichsfeld gleich auf zwei wertvolle Kräfte verzichten müssen. Zwei Dinge aber ärgerten Steiger: Dass der erste Strafstoß (85.) nicht schon zum Ausgleich genutzt wurde (dann wäre das Tor aus dem zweiten Elfmeter nämlich der Siegtreffer gewesen), und dass aus den Reihen der einheimischen Fans nach den Strafstoßpfiffen eher unsportliche Reaktionen kamen. - Tore: 1:0 Heinrich (41. per Kopf), 1:1 Crespo (90.+3/FE).  (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.