Fußball-Bezirksliga: FC Grone holt ein 1:1 bei der SG Bergdörfer

+
Hinfaller: Bovendens Helge Kaden (links) bleibt beim am Boden liegenden Gimter Yannik Nüsse hängen.  

Göttingen. Ein Sieg, zwei Remis, eine Niederlage und eine spielfreie Mannschaft (SG Lenglern) – das ist die  Bilanz des „Göttinger“ Wochenendes in der Fußballbezirksliga 4.

Am wertvollsten dürfte der Groner Punktgewinn beim Tabellenführer Bergdörfer (1:1) sein, am ärgerlichsten das Remis von Sparta Göttingen in Einbeck (1:1). Die Bovender schoben sich dank des 2:1 über den TuSpo Weser Gimte auf Rang sieben vor, einen Platz vor den Spartanern.

SG Denkershausen/Lagershausen - SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 3:0 (0:0). „Wir haben uns wieder einmal Chancen satt herausgespielt, bekommen aber den Ball einfach nicht über die Linie“, beklagte SV-Trainer Andreas Riedel die Niederlage im Aufsteiger-Derby. Beim Blick nach vorn schon zur Pause hätte man deutlich führen können und auch nach dem 0:1 und 0:2 habe es ausreichend Chancen gegeben, um doch noch Zählbares mitzunehmen.

„Wir müssen jetzt darauf achten dranzubleiben, damit wir später die Schlüsselspiele gegen Einbeck oder Bremke und das Rückspiel gegen Gimte nutzen können“, setzt Riedel auf die ungebrochene Moral seiner Mannschaft. - Tore: 1:0 Götzel (63.), 2:0 Ditz 71.), 3:0 Kehr (90. + 2).

SVG Einbeck - Sparta Göttingen 1:1 (0:1). Sparta-Trainer Enrico Weiß wusste auch nicht mehr, was er noch sagen sollte: „Es ist doch fast jedes Wochenende das Gleiche. Wir lassen haufenweise gute bis beste Chancen liegen, und uns dann auch noch in der Schlussphase fast sicher geglaubte Punkte rauben.“ - Tore: 0:1 Taha Önder (40.), 1:1 Eid Alsadaka (90.+ 4).

SG Bergdörfer - FC Grone 1:1 (0:0).FC-Coach Jelle Brinkwerth sprach von einem „leistungsgerechten 1;1“. In einer von den Abwehrreihen dominierten Partie fehlten, so der Coach, den Angreifern die Räume für vielversprechende Aktionen. - Tore: 0:1 Koc (87./FE), 1:1 Ringling (90.+ 1).

Bovender SV - TuSpo Weser Gimte 2:1 (1:0). Mit diesem Sieg verbesserte Bovenden sich - als zweitbester Verein des Göttinger Sextetts (hinter den spielfreien Lenglernern) - auf Rang sieben. Die Partie musste wegen der heftigen Regenfälle auf den Bovender Kunstrasenplatz verlegt werden. Dort lieferten sich beide Mannschaft ein Duell auf Augenhöhe, wobei sich im zweiten Durchgang die bessere Spielanlage der Hausherren dann gegen die junge (und deutlich ersatzgeschwächte) Gimter Mannschaft mehr und mehr durchsetzte. - Tore: 1:0 Kaden (31.), 2:0 Pomper (80.), 2:1 Brkic (90.+ 2) - bes. Vork.: Gimtes Torhüter Daniel Hartje pariert einen Bovender Strafstoß nach einem Foul an Kaden.

TSV Bremke/Ischenrode - Dostluk Spor Osterode 1:4 (0:3). Für die Bremker wird die Lage am Tabellenende immer bedrohlicher. Tore: 0:1 Schunke (12.), 0:2 El Azazizeh (25.), 0:3 Schunke (35.), 1:3 Aschenbrand (50.), 1:4 Mill (74.). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.