Fußball-Bezirksliga: Heimspiele am Sonntag

Freiheit soll erneut leer ausgehen

Northeim. Obwohl in der Fußball-Bezirksliga erst drei Spieltage absolviert sind, bekommen es die heimischen Teams am Sonntag ab 15 Uhr bereits zum zweiten Mal in dieser Spielzeit mit ihren jeweiligen Gegnern zu tun. Der Grund: Der 18. Spieltag wurde vorgezogen und ging bereits vor zehn Tagen über die Bühne. Nörten-Hardenberg erwartet Aufsteiger 1. FC Freiheit, Eintracht Northeim II ist Gastgeber des SV Breitenberg.

SSV Nörten-Hardenberg - 1. FC Freiheit. Im ersten Duell gelang dem SSV der erste Saisonsieg (3:2). Das gab Auftrieb. Nach der vor allem kämpferisch überzeugenden Leistung bei GW Hagenberg (2:2) deuten die Vorzeichen jedenfalls darauf hin. „Wir müssen aufpassen. Freiheit steht sehr kompakt und ist brandgefährlich mit Kontern“, berichtet Teammanager Detlef Ott aus dem Hinspiel. Für den am Montag aus dem Urlaub zurückkehrenden Trainer Marko Grube stehen noch einmal Tillman Koch und Chris-Hendrik Engelhardt in der Verantwortung. Zwei Urlauber sind mit Tobias Stief und Lucas Duymelinck wieder einsatzbereit. „Es sollte eigentlich mit einem Sieg klappen“, sagt Ott.

Beim Gegner ist man nach dem ersten Saisonsieg gegen Dostluk Spor (2:1) ebenfalls optimistisch. Auch, weil nach zuletzt Hausmann, Isermann und Freye nun auch Labe und Winkler wieder in den Kader zurückkehren.

Eintracht Northeim II - SV Breitenberg. „Wir sind absolut im Soll“, beschreibt Eintracht-Trainer Waldemar Schneider die Situation mit drei Punkten nach drei Spielen. Immerhin hatte seine Mannschaft mit dem FC Grone und der SG Lenglern bereits zwei Teams aus dem Favoritenkreis der Liga als Gegner. „In diesen Spielen haben wir gesehen, dass wir zeitweise mithalten konnten. Es fehlt aber noch die Kraft und vor allem die Erfahrung“, urteilt Schneider.

Wie beim 4:2-Sieg im Eichsfeld hat der Eintracht-Trainer erneut die drei Punkte anvisiert: „Wir geben Vollgas und wollen gewinnen.“ Auch personell wird es für die Reserve in den kommenden Wochen wieder besser. „Dann sind alle aus dem Urlaub zurück und auch aus dem Oberligakader könnte es die eine oder andere Verstärkung geben“, sagt Schneider.

Einige Wochen ausfallen wird allerdings vorerst Marius Nutt, der sich in Breitenberg am Fuß verletzt hat und pausieren muss. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.