Fußball-Bezirksliga 4

FC Grone siegt, Bovender SV unterliegt 2:6

Verletzt raus: Bovendens 1:0-Torschütze Julien Hain (rechts) tritt Ellershausens Torwart Dennis Klinge auf den Fuß. 
+
Verletzt raus: Bovendens 1:0-Torschütze Julien Hain (rechts) tritt Ellershausens Torwart Dennis Klinge auf den Fuß.  

Göttingen. Für das Göttinger Bezirksliga-Sextett fällt die Wochenendbilanz mit drei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen durchaus ansehnlich aus.

Bovender SV - SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 6:2 (3:1).Die Niederlage trug Andreas Riedel, der Trainer des Aufsteigers SV Groß Ellershausen/Hetjershausen zwar gefasst („Lieber einmal so hoch als drei Mal 0:1.“), dass er aber seinen Innenverteidiger Rene Reents durch Schulterverletzung verlor (eine genaue Diagnose stand noch aus), traf ihn deutlich härter: „Als Aufsteiger brauchen wir vor allem eine sichere Abwehr. Und das war heute nicht der Fall. Und nun noch Reents Ausfall. Das könnte schwer werden.“ BSV-Trainer Gerd Müller kritisierte, dass „wir 5:0 führen mussten, statt nur 3:0“, lobte aber, dass „wir trotz des 3:2 ruhig weitergespielt haben“. Unter dem Strich ein verdienter Sieg. - Tore: 1:0 Hain (6.), 2:0 Probst (15.), 3:0 Bieker (31.), 3:1 Wickmann (45. + 4), 3:2 Dannheim (69.), 4:2 Falinksi (73.), 5:2 Bauermeister (78.), 6:2 Bauermeister (83.).

SG Lenglern - TSV Bremke/Ischenrode 6:3 (2:1). Lenglerns Obmann Jens Schiele zu den 90 Minuten: „Die bessere Mannschaft hat heute hier verloren. Bis zur Pause war es ein gutes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Im zweiten Durchgang war dann Bremke das spielbestimmende Team. Nur: Wir haben die Tore geschossen.“ Es sei, fügt Schiele an, ein „Spiel der kuriosen Tore“ gewesen: 1:0 Beyazit (5.) mit einem Schuss von der Mittellinie über den zu weit vorn postierten Torhüter, 2:0 Beyazit (30.), 2:1 Denecke (33.), 2:2 Souleiman (47.) mit einer direkt verwandelten Ecke, 2:3 Aschenbrandt (53.), 3:3 Schweiger (56.) legt den Ball mit der Hacke über die Linie, 4:3 Beyazit (87.), 5:3 Beyazit (89.), 6:3 (Kues (90.).

Sparta Göttingen - FC Sülbeck/Immensen 1:1 (0:0). Spartas Enrico Weiß schüttelte den Kopf: „Es war wie immer. Wir mussten zur Pause führen, scheitern aber am überragenden Gästekeeper Schneider. Wir haben wieder Mal zwei Punkte verloren.“ Ob der FC über seinen Punkt wirklich glücklich sein kann, muss sich zeigen. Immerhin verlor er drei Akteure durch Verletzung. - Tore: 1:0 Zachos (66.), 1:1 Kevin Grobecker (90.+ 5).

SVG Einbeck - FC Grone 1:4 (1:2).Der erste Saisonsieg für den Landesliga-Absteiger. FC-Trainer Jelle Brinkwerth fiel eine Zentnerlast von der Seele. „Es ging schon blöd los: Wir geraten nach einer eigenen Ecke durch einen Konter in Rückstand!“ Vor der Pause hatte Grone noch zwei dicke Chancen zur Führung (Lösekrug und J. Taubert). Nach dem Doppelschlag zum 1:3 nahm Grone dann das Tempo raus, um die drei Punkte sicher mitzunehmen., - Tore: 1:0 Pape (3.), 1:1 Koc (17.), 1:2 Schäfer (40.), 1:3 J. Taubert (48.), 1:4 Schäfer (89.). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.