Fußball-Bezirksliga: FC Grone setzt sich langsam in der Tabelle ab

+
Jubel nach der Führung: Mit Hagenbergs Torschützen Robert Crespo (Mi.) jubeln Grzegorz Podolczak, Patric Förtsch und Sebastian Lorenz (von links).

Göttingen. Der FC Grone festigte mit einem knappen 2:1-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten 1. FC Freiheit seine Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga 4. Der Tabellenzweite TuSpo Weser Gimte verlor durch ein 1:1 gegen den SC Hainberg an Boden im Meisterschaftskampf.

Hingegen bleibt Grün-Weiß Hagenberg nach dem 3:1 gegen die SG Lenglern dem Spitzenduo auf den Fersen. Sparta Göttingen feierte einen 5:2-Auswärtssieg im Eichsfeld.

GW Hagenberg - SG Lenglern 3:1 (1:1)

In einem kampfbetonten Spiel gehörte die Anfangsphase den Gastgebern. Doch nach 15 Minuten war Lenglern im Spiel und kam noch vor der Pause zum verdienten 1:1-Ausgleich. In der hektischen Schlussphase sah Jan Lehrke nach grobem Foulspiel noch die Rote Karte. - Tore: 1:0 Crespo (2.), 1:1 Beyazit (40./Foulelfmeter), 2:1 Thamm (61./Foulelfmeter), 3:1 Gerliz (90. + 5) - Rote Karte: Lehrke (Hagenberg/89.).

SV Bilshausen - Sparta Göttingen 2:5 (1:1)

Der Nachfolger des zum Saisonende scheidenden Sparta-Trainers Esmir Muratovic, Stürmer Enrico Weiß, brachte die Gäste mit dem zwischenzeitlichen 4:2 zehn Minuten vor dem Schlusspfiff endgültig auf die Siegerstraße. Bilshausen hatte früh die Führung erzielt, die aber Taha Önder ausgleichen konnte. Weiß war es, der Sparta mit 2:1 in Führung brachte, die aber wiederum Drafi Heinrichs egalisierte, ehe Marian Becker die Sparta-Führung zurückeroberte. - Tore: 1:0 Rohland (9.), 1:1 Önder (23.), 1:2 Weiß (50.), 2:2 Heinrichs (61.), 2:3 Becker (71.), 2:4 Weiß (80.), 2:5 Saciri (90. + 2).

1. FC Freiheit - FC Grone 1:2 (0:1)

„Man muss auch mal ein solches Drecksspiel gewinnen. Nach den sehr guten Leistungen meines Teams gegen Hagenberg und Petershütte ist die Mannschaft gegen den Aufsteiger erst einmal wieder auf den Boden der Tatsachen gelandet. Die drei Punkte nehmen wir aber trotzdem gern mit“, meinte ein mit der Leistung seines Teams unzufriedene Groner Trainer Jozo Brinkwerth. Zwei starke Szenen von Oliver Waas führten zur 2:0-Führung. Nach einem Eckball nutzte Waas die Verwirrung im Freiheiter Strafraum mit einem Schuss ins lange Toreck nach 13 Minuten. Und kurz nach Wiederanpfiff das 2:0 durch ein „halbes Tor des Monats“, so Brinkwerth, als Waas den Ball nach einem langen Pass in den Rücken der Abwehr von Freiheit volley aus 14 Metern ins Gehäuse der Gastgeber hämmerte. Yan-Marten Winkler schaffte für die Gastgeber noch den Anschlusstreffer, doch in den letzten vier Minuten retteten die Groner den knappen Vorsprung ins Ziel. - Tore: 0:1 Waas (13.), 0:2 Waas (46.), 1:2 Winkler (86.).

TuSpo Weser Gimte - SC Hainberg 1:1 (0:1). Marc Pfitzner verdarb mit der Führung kurz vor der Pause den Gimtern den Sieg, die aber noch zum Ausgleich kamen. - Tore: 0:1 Pfitzner (42.), 1:1 Bock (46.). (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.