Fußball-Bezirksliga: SG Werratals Wagner sitzt Gelbsperre ab

+
Hoff mit der SG Werratal auf eine Überraschung gegen Petershütte: Hendrik Suslik (rechts).

Hedemünden. Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause empfängt Fußball-Bezirksligist SG Werratal am Sonntag den Tabellenachten TuSpo Petershütte (15 Uhr).

„Bis vor einigen Tagen standen die Chancen nicht gut, dass der Platz bespielbar sein würde, aber das hat sich jetzt geändert“, sieht Hoffmann „gute Chancen, dass das Spiel stattfinden wird.“ Und das wäre für seine Mannschaft auch gut, hat diese doch zuletzt trotz der 2:5-Pleite bei der Northeimer Reserve zumindest streckenweise eine bärenstarke Vorstellung gezeigt. „Vor allem nach der Einwechslung von Marc Glatter zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir unheimlich viel Druck gemacht und den Gegner fest im Griff gehabt“, sagt Hoffmann und hofft, dass seine Jungs genau an diese Leistung anknüpfen können.

Über Gegner Petershütte hat sich der SG-Coach bei anderen Trainern aus der Liga schlau gemacht. „Der TuSpo hat seine Stärken demnach ganz klar in der Offensive“, weiß er über den Tabellenachten zu berichten. Da gelte es also gut nach hinten zu arbeiten und jegliche Angriffsbemühungen der Gäste wenn möglich gleich im Keim zu ersticken. „Und wenn dann gleichzeitig vorne unsere eigene Chancenverwertung besser wird, dann rechne ich mir auch durchaus etwas aus“, glaubt Hoffmann fest daran, dass der erste Sieg unter seiner Regie „nur ein Frage der Zeit“ sei. Definitiv verzichten müssen die Werrataler am Sonntag auf Ruslan Wagner, der sich in Northeim die fünfte gelbe Karte abholte, sowie auf den beruflich verhinderten Dominik Rudolph. Ein dickes Fragezeichen steht zudem hinter dem weiter erkrankten Yannick Stapel. Eine Alternative auf der Bank könnte dagegen Rückkehrer Deniz Ürer sein, der nach überstandener Verletzung das Training wieder aufgenommen hat. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.