Fußball-Bezirksliga 4

Gäste-Kompliment an Grone für das 2:3

+
Ab durch die Mitte: Spartas Erson Saciri (Mitte) versucht, sich gegen Einbecks Stefan Salim (links) und Johannes Schier durchzusetzen.  

Göttingen – Durch ihren 3:2-Sieg am Rehbach ist die SG Bergdörfer in der Fußball-Bezirksliga 4 bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter Nörten, dessen Derby gegen den FC Eintracht Northeim II ausfiel, herangekommen.

Sparta sicherte sich mit ebenfalls 3:2 die drei Zähler gegen die SVG Einbeck. Das dritte 3:2 des Tages gab es in Osterode.

Die Spiele zwischen TuSpo Weser Gimte und dem Bovender SV sowie zwischen dem SV Groß-Ellershausen/Hetjershausen und der SG Denkershausen/Lagershausen wurden bereits am Samstag wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt.

Sparta Göttingen - SVG Einbeck 3:2 (1:1). Trotz der drei Punkte: Ganz zufrieden mit seiner Elf war Sparta-Trainer Enrico Weiß nicht: „Spielerisch waren wir die bessere Mannschaft, aber mir hat die Leidenschaft gefehlt.“ Nach Akcays 2:1, einem 22-Meter-Schuss an den Innenpfosten, hatten die Hausherren „ganz starke 20 Minuten, in denen wir es aber versäumten, unseren Vorsprung angemessen auszubauen“. - Tore: 1:0 Weiß (15.), 1:1 Niemann (31.), 2:1 Akcay (61.), 3:1 Weiß (64.), 3:2 Engelke (83.).

FC Grone - SG Bergdörfer 2:3 (1:1).„Bergdörfer hat sich am Ende ganz gewaltig über den knappen Auswärtssieg gefreut. Das war schon ein Kompliment für unsere gute Leistung“, war FC-Coach Jelle Brinkwerth diesmal mit der Vorstellung seiner Elf zufrieden. Ohne die gesperrten oder verletzten Blay, Justin und Maurice Taubert, Valenzuela und Weber habe seine Mannschaft gegen einen starken Gast eine Topleistung abgeliefert. Nach der Pause hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile, mussten aber bis zum Abpfiff um die Punkte zwei und drei bangen. - Tore: 1:0 Lösekrug (33.), 1:1 A. Böning (40.), 1:2 A. Böning (74.), 1:3 Müller (84.), 2:3 Subasic (88.).

SV Dostluk Spor Osterode - TSV Bremke/Ischenrode 2:3 (2:2). Nach der überraschenden 2:0-Führung der Gäste schafften die Osteröder zwar durch Paul Mill noch bis zur Pause den 2:2-Ausgleich. Doch Bremkes Torjäger Björn Denecke gelang in der Nachspielzeit noch der nicht unverdiente 3:2-Siegtreffer. - Tore: 0:1 Souleiman (20.), 0:2 Kudwien (38.), 1:2 Mill (42.), 2:2 Mill (45.), 2:3 Denecke (90. + 2).  eko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.