Fußball-Bezirksliga: Tuspo Weser Gimte vor Jahresabschluss

Weise: „Wir haben aus dem Hinspiel in Bilshausen noch etwas gut zu machen“

Sein Einsatz wäre wichtig: Gimtes Kapitän Dennis Behrens (rechts). Foto: Schröter

Gimte. Mit dem Heimspiel gegen den Tabellenzwölften SV BW Bilshausen verabschieden sich die Bezirksliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte in die Winterpause (Anpfiff am Rattwerder: Sonntag, 14 Uhr).

Nachdem am vergangenen Wochenende sechs von sieben Spielen den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer gefallen waren (darunter auch die Begegnung der Gimter beim FC Freiheit), gibt sich TuSpo-Trainer Matthias Weise optimistisch, dass diesmal gespielt werden kann. „Sollte es keine generelle Absage vom Bezirk geben – und davon gehe ich aus – dann gibt der Platz am Rattwerder sicher noch eine Partie her“, sagt er.

Auch wenn sich Weise eigentlich eine Generalabsage wünschen würde („sonst hat Petershütte bis zur Winterpause nur zwölf Spiele ausgetragen und das grenzt an Wettbewerbsverzerrung“), ist er gewappnet.

Schwächste Saisonleistung

„Wir haben aus dem Hinspiel in Bilshausen noch etwas gut zu machen“, sieht er keinerlei Motivationsprobleme bei seinem Team. Bei der 1:2-Niederlage am dritten Spieltag habe sein Team „neben dem Hagenberg-Spiel die schwächste Saisonleistung“ gezeigt. Das gelte es, am Sonntag wieder gerade zu rücken.

Leicht wird das aber nicht. „Bilshausen ist ein richtig unangenehmer Gegner, der an einem guten Tag jede Mannschaft schlagen kann“, sagt Weise. Verzichten muss der TuSpo-Coach auf Christian Wedel, dessen Schulterverletzung aus dem Hagenberg-Spiel noch nicht auskuriert ist. Fragezeichen stehen hinter Dennis Behrens und Jaroslaw Sopko, die eventuell beruflich verhindert sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.