Fußball-Bezirksliga: Nörten unterliegt Hainberg mit 0:4

SSV geht baden

Göttingen. Der SSV Nörten-Hardenberg schafft es nicht, sich an der Spitze der Fußball-Bezirksliga festzusetzen. Beim SC Hainberg mussten sich die Schwarz-Gelben am Sonntag mit 0:4 geschlagen geben.

Das Spiel im Gustav-Wegner Stadion zwischen Eintracht Northeim II und Dostluk Spor Osterode musste nach den Regenfällen der Vortage und den dadurch aufgeweichten Plätzen abgesagt werden.

SC Hainberg - SSV Nörten-Hardenberg 4:0 (1:0). „Hainberg hat sehr diszipliniert gespielt und viel Laufarbeit abgeliefert“, erkannte Trainer Marko Grube den Sieg der Gastgeber neidlos an. Das Unglück für die Nörtener nahm in der zehnten Minute seinen Lauf, als Duymelinck den Ball aus kurzer Distanz nur an die Latte schoss. Dagegen traf Hainberg mit der ersten gefährlichen Aktion. Der Schwung des SSV nach Wiederbeginn schien verheißungsvoll, doch bei Pompers Schuss (47.) stand der Pfosten im Wege. Dagegen markierte Hainberg im Gegenzug das vorentscheidende 2:0 und raubte dem SSV den Nerv. - Tore: 1:0 Pfitzner (28.), 2:0 Weiß (49.), 3:0 Hille (65./FE), 4:0 Ziegner (90.).

SSV: Hillemann - Wenzel, Keseling, Siebert, Kunz - Leifheit (46. Dellemann), Lilienbecker (40. Stief), Zeibig, Pomper - S. Thiele (60. Oppermann), Duymelinck. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.