Fußball-Bezirksliga: Denkershausen bietet dem Tabellendritten aus Gimte die Stirn, unterliegt aber 1:5

Gut gespielt und klar verloren

Elegant: Denkershausens Marcel Dehne wird von einem Gimter zu Fall gebracht. Die Heimelf spielte gegen das Spitzenteam sehr gut mit, verlor aber dennoch deutlich. Foto: osx

Northeim. Mit 1:5 hatte die SG Denkershausen am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga gegen Tuspo Weser Gimte das Nachsehen. Der SSV Nörten-Hardenberg kam beim 2:0 gegen den SC Hainberg zum erwarteten Sieg. Die SVG Bad Gandersheim schaffte ein 1:1 bei Sparta Göttingen.

SG Denkershausen - TuSpo Weser Gimte 1:5 (1:2). Das Ergebnis steht in keinem Verhältnis zu der starken Leistung der Platzherren, die durch Bilbeber (5.) das 1:0 auf dem Stiefel hatten. Der SG-Akteur war zudem Leidtragender, als er von seinem Gegenspieler übel gefoult wurde, dieser aber dafür nur Gelb sah. Nach der anschließenden Rudelbildung (26.) zeigte der Unparteiische Oppermann die rote Karte. Auch in Unterzahl hielt die SG bravourös dagegen und hatte erneut durch Bilbeber die Chance zum 2:2.

„Mit der Mannschaftleistung bin ich zufrieden. Wir haben heute stark dagegengehalten. Aber mit einem Spieler weniger war nichts zu holen“, erklärte SG-Trainer Markus Schnepel. - Tore: 0:1 Pietri (19.), 1:1 Souleiman (24.), 1:2 Quentin (35.), 1:3/1:4 Behrens (52./64.), 1:5 Armbrust (79.).

SG: Wendt - Souleiman, Oppermann, S. Neumann (75. Odparlik), Corde - Tröster, Goldmann, Bilbeber, Balewski (80. Lehrke), Dehne, Kehr (68. Knauer).

SSV Nörten-Hardenberg - SC Hainberg 2:0 (1:0). Der Tabellenletzte erwies sich als der erwartet unangenehme Gegner für die Nörtener . „Der Sieg für uns stand nie zur Debatte, hätte aber um ein paar Tore höher ausfallen können“, schilderte SSV-Fachwart Dieter Thiele. Julian Keseling, Dennis Zeibig und Lukas Duymelinck boten sich Gelegenheiten zu weiteren Torerfolgen. Weil die Hainberger in der Offensive äußerst limitiert waren, wurde die Hintermannschaft der Schwarz-Gelben nicht sonderlich gefordert. -Tore: 1:0 S. Thiele (23.), 2:0 Keseling (58.).

SSV: Hillemann - Engelhardt, Horst, Keseling, Kunz, Leifheit (67. Stief) - Sosinski, Zeibig, Pomper (72. Podolczak) - S. Thiele, Duymelinck (77. Pfeufer).

Sparta Göttingen - SVG Bad Gandersheim 1:1 (1:1). „Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen. Nach dem Verlauf der 90 Minuten hätten wir hier aber als Gewinner vom Feld gehen müssen“, betrachtete Trainer Nils Leonhardt die Partie mit gemischten Gefühlen. Allein der überragende Sparta-Torhüter Florian Borrs verhinderte in der zweiten Halbzeit bei Schüssen von Statz und Bruno den möglichen Siegtreffer. Nach der frühen Führung mussten die Grün-Weißen nach einer Unaufmerksamkeit bei einem Göttinger Standard den durchaus vermeidbaren Ausgleich hinnehmen. - Tore: 0:1 Birnbaum (5.), 1:1 Ritzke (24.).

SVG: Hoppmann - Winkelmann (70. Hilt), Oehlsen, Hartmann, Wielert - Birnbaum (70. Misch), Breitenstein, Salfeld, Opitz (42. Sue) - Bruno, Statz. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.