Bezirksliga: Werratal muss heute in Hainberg antreten

Glatter wird vermisst

Muss passen:Marc Glatter kann wegen einer Schulterverletzung heute nicht dabei sein. Foto: Schröter

Hedemünden. Nur neun Tage nach dem 2:0-Heimsieg über den SC Hainberg zum Saisonauftakt muss Fußball-Bezirksligist SG Werratal am heutigen Freitag zum vorgezogenen Rückspiel bei den Göttingern ran (Anpfiff im Stadion in der Betha-von-Suttner-Straße: 18.30 Uhr).

Insgesamt ist es sogar schon das vierte Aufeinandertreffen beider Teams in diesem Sommer. Nach einem 2:2-Unentschieden beim Vorbereitungsturnier in Hebenshausen im Juli und dem klaren 4:1-Pokalerfolg Anfang August taten sich die Werrataler am Mittwoch vor einer Woche zuhause unerwartet schwer. Zwar gewannen sie die Partie glatt mit 2:0, doch von der Souveränität aus dem Bezirkspokalspiel war über weite Strecken nichts mehr zu sehen.

Inzwischen ist aber schon wieder einiges passiert bei der SG. Es gab eine verdiente 1:3-Heimniederlage gegen eine starke SG Bergdörfer und erst am Mittwoch einen ebenso verdienten 3:1-Pokalsieg beim Kreisligisten FC Lindenberg Adelebsen. „In beiden Spielen haben wir einen Schritt nach vorne gemacht“, sieht Trainer Thomas Hellmich sein Team auf einem guten Weg. „Und heute Abend gilt es für uns, genau diesen Weg weiter zu gehen.“

Ob die Mannschaft im vierten Spiel innerhalb von nur neun Tagen überhaupt noch die Kraft hat, den nach zwei (aus ihrer Sicht unberechtigten) Platzverweisen im Hinspiel sicher wütend anrennenden Hainbergern Paroli zu bieten, muss sich erst zeigen.

Zumal die Werrataler wie schon im Pokalspiel neben dem privat verhinderten Bahattin Savran auch auf die verletzten Marc Glatter (Sehnenanriss in der Schulter) und Boris Schuster (Leistenzerrung) verzichten muss. „Gerade in dieser Situation wäre es natürlich wünschenswert gewesen, dass wirklich alle Spieler während der Saisonvorbereitung gut mitgezogen hätten“, sieht Hellmich bei einigen Akteuren aus der zweiten Reihe noch körperliche Defizite. „Aber damit müssen wir jetzt eben leben und das Beste daraus machen.“ (per)

Von Per Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.