Fußball-Bezirksliga 4: Lenglern wieder Zweiter

FC Grone bleibt an der Tabellenspitze

Im Gleichschritt: Hagenbergs Hamudi Souleiman (rechts) zieht gegen Northeims Carim Blötz den Kürzeren. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. In der Fußball-Bezirksliga 4 blieb das Göttinger Sextett ohne Niederlage. Grone behauptete die Spitze trotz des 1:1 gegen Werratal.

Grün-Weiß Hagenberg - FC Entracht Northeim II 4:1 (2:0). Die beiden Aufsteiger lieferten sich „ein Spiel mit offenem Visier“, so GW-Manager Jan Steiger. Noch vor dem 1:0 durch Florian Thamm hatte der Gast drei Riesenchancen. Doch zwei Mal scheiterte er an GW-Torhüter Eike Will und einmal am Pfosten. Erst mit dem 2:0 zur Pause habe man die Partie wirklich in den Griff bekommen. Nur nach dem Northeimer 1:3 mussten die Hausherren sich noch einmal gegen den Gäste-Druck stemmen. - Tore: 1:0 Thamm (39.), 2:0 Podolczak (45.  + 1), 3:0 Lorenz (50.), 3:1 Rückert (75.), 4:1 Kosova (86.).

Sparta Göttingen - SV Dostluk Spor Osterode 3:2 (1:0). „Aus diesem Spiel kann man viel lernen“, stellte Sparta-Trainer Esmir Muratovic leicht verschnupft fest. Seine Spieler hätten nach dem 3:0 zehn Minuten vor dem Abpfiff plötzlich einen Gang zurück geschaltet - mit der Folge, dass Sparta um ein Haar noch zwei Punkte hergeben musste. Torhüter Dominic Theune musste in der Schlussminute sein ganzes Können aufbieten, um den Sieg zu retten! „Man darf eben nicht glauben, dass ein Spiel mit 3:0 bereits in trockenen Tüchern ist“, rügte Muratovic den Konzentrationsverlust bei seinen Spielern. - Tore: 1:0 Becker (37.), 2:0 Matezki (50./HE), 3:0 E. Saciri (78.), 3:1 Schunke (80.), 3:2 Kilit (88.).

SG Lenglern - SV Breitenberg 5:1 (2:1). Das Schlusslicht habe den Gastgeber eine Halbzeit lang voll gefordert, berichtete Lenglerns Spartenleiter Jens Schiele von einem harten Stück Arbeit. Die vorwiegend defensiv ausgerichteten Gäste hatten in Sülejmanej und Deppe zwei gefährliche Konterspitzen, gegen die SG-Torhüter Baumfalk zwei Mal retten musste. Mit dem raschen 3:1 nach der Pause war die Partie dann aber entschieden. - Tore: 1:0 Mücke (5.), 2:0 Beyazit (23.), 2:1 Sülejmanej (44.), 3:1 Schulz (48.), 4:1 Mücke (57.), 5:1 Kazan (90.).

FC Grone - SG Werratal 1:1 (1:1). „Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen Gast, der besser ist als sein Tabellenplatz“, fasste FC-Coach Jelle Brinkwerth die 90 Minuten zusammen. Gegen die tief stehende, auf Konter (Glatter, Suslik, Wagner) bedachte SG verpassten die Hausherren in der Schlussphase den durchaus möglichen Siegtreffer gleich drei Mal. - Tore: 0:1 Suslik (32.), 1:1 Koch (38.).

1. FC Freiheit - SC Hainberg 0:0. In dem mäßigen Spiel verpassten auf dem schwer bespielbaren Geläuf Ziegner (71.), Boss (83.) und Pfitzner (88.) das erlösende 0:1.

TSV Bremke - Tuspo Petershütte 2:2 (1:1). „Eigentlich mussten wir als Sieger vom Platz gehen“, verwies TSV-Trainer Thorsten König auf die „besseren Chancen meiner Elf“. Der späte Ausgleich sei durch einen Sonntagsschuss gefallen. - Tore: 0:1 Hartung (13.), 1:1 Dierks (21.), 2:1 Doll (74.), 2:2 Bertram (89.). (eko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.