Fußball-Bezirksliga 4: 5:0-Sieg beim TSV Bremke/Ischenrode / Hagenberg, Sparta und Bovenden patzen

Hainbergs Ziegner mit einem Dreierpack

Harter Zweikampf: Lenglerns Jan-Paul Kleinschmidt (links) behauptet den Ball gegen Werratals Dennis Waldeck. Foto: Schröter

Göttingen. Das war nix mit dem Saisonstart der „Göttinger“ Bezirksligisten: Nur der SC Hainberg gewann (5:0 in Bremke); für die SG Lenglern reichte es wenigstens noch zu einem Punkt (1:1 gegen die SG Werratal). Doch GW Hagenberg (0:1 in Bilshausen), der Bovender SV (1:4 in Sülbeck) und Sparta Göttingen (1:4 in Sudheim) kehrten mit leeren Händen von ihren Auswärtsspielen heim.

SV Bilshausen - GW Hagenberg 1:0 (0:0). GW-Trainer Kevin Kahl akzeptierte zwar die Niederlage, war aber - auch lange nach dem Abpfiff - überhaupt nicht einverstanden mit der Roten Karte, die Victor Gerliz für ein vermeintliches Foul am Bilshäuser Schlussmann sah: „Natürlich sollte er da weg bleiben. Aber er hat den Bilshäuser Torwart nur gebeten, den Ball herauszugeben, und ihn keinesfalls gefoult.“ Und auch den Handelfmeter „pfeife nicht jeder Unparteiische!“ - Tore: 1:0 Rosenthal (76./Handelfmeter) - Rote Karte: Gerliz (Hagenberg/89.).

TSV Bremke - SC Hainberg 0:5 (0:1). Den aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Sieg sicherte der Gast sich vor allem dank seiner schnellen Angreifer. Während das Spiel bis zur Pause „mäßig“ war (SCH-Chef Jörg Lohse), ging der zweite Durchgang klar an die Hainberger. Ziegners 2:0 nach einer Stunde wurde zum Türöffner. - Tore: 0:1 Ziegner (15.), 0:2 Ziegner (60.), 0:3 Weiss (76.), 0:4 Ziegner (82.), 0:5 Maretschke (87.).

FC Sülbeck/Immensen - Bovender SV 4:1 (1:1). Knapp eine Stunde lang (1.-30. und 45.-60.) sahen die Gäste im Aufsteiger-Derby gut aus, doch dann entschied ein Doppelschlag (67./69.) die Partie zu Gunsten der Hausherren. „Wir hatten uns vom Saisonauftakt mehr versprochen“ war BSV-Trainer Andreas Riedel enttäuscht. - Tore: 0:1 Gieße (25.), 1:1 Niesmann (31.), 2:1 Warnecke (67.), 3:1 Salfeld (69.), 4:1 Bühering (84.).

SG Lenglern - SG Werratal 1:1 (0:0). Lenglerns Obmann Jens Schiele brachte die 90 Minuten auf eine griffige Formel: „Ballbesitz alleine bringt noch keine Punkte.“ Seiner Elf habe es am entscheidenden Pass in die Spitze gefehlt. - Tore: 0:1 Glatter (67.), 1:1 Beyazit (82.) - Gelb-rot: Nelson.

TSV Sudheim - Sparta Göttingen 4:1 (1:1). „Das war ärgerlich“, kommentierte Sparta-Trainer Enrico Weiß die Niederlage. Eine Stunde lang war der Gast tonangebend, doch als nach Nasredines Fehlschuss (69.: der TSV-Torhüter Timo Lesch pariert den an Edwan Saciri verwirkten FE), der Aufsteiger auf 3:1 erhöhte, war das Spiel gelaufen. - Tore: 0:1 Matezki (8./Foulelfmeter), 1:1 Sleiman (25./Foulelfmeter), 2:1 Ditz (57.), 3:1 Kahya (79.), 4:1 Ghazi (87.). (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.