Fußball-Bezirksliga 4: 1:3 am Greitweg

05 kassiert bei Sparta die erste Niederlage

Im Laufduell: Spartas Finn Daube (links) versucht, den 05er Julian Washausen zu überspielen. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Überraschung bereits am Samstag in der Fußball-Bezirksliga 4: Der große Favorit Göttingen 05 unterlag bei Sparta Göttingen am Greitweg mit 1:3 und kassierte damit die erste Niederlage der jungen Saison. Zumindest für einen Tag setzten sich die Spartaner mit nunmehr vier Siegen und nur einer Schlappe selbst an die Tabellenspitze. Den ersten Saisonsieg feierte der Bovender SV mit einem 1.0-Auswärtssieg gegen den TSV Seulingen und verließ damit die Abstiegsplätze. Arg unter die Räder kam hingegen die SG Lenglern, die auf heimischen Platz der Eintracht-Reserve von Northeim mit 0:4 unterlag.

Sparta Göttingen - Göttingen 05 3:1 (2:1). „Mit 2:1 zur Pause war 05 noch gut bedient“, meinte Sparta-Trainer Enrico Weiß nach diesem Favoritensturz. „Wir hätten auch 5:1 führen können.“ Die Spartaner agierten kompakter und zweikampfstärker als die Schwarz-Gelben. Weiß, dem noch Rinor Murati, Stefan Huck und Tobias Schütte fehlten, strich wie für Trainer üblich die geschlossene Mannschaftsleistung heraus. Den schnellen Rückstand durch einen Foulelfmeter von Mehdi Mohebieh (Mats Kreißig legte Gerbi Kaplan) steckte Sparta schnell weg. Vor dem Foul sei der Ball jedoch einen halben Meter im Aus gewesen – den Strafstoß hätte es also gar nicht geben dürfen, so Weiß. Erson Saciri glich mit einem Schuss in den rechten Winkel aus. Martin-Miguel Bodenbach war nach einem Konter mit einem Flachschuss unter 05-Keeper Nils Holzgrefe hindurch erfolgreich und auch der dritte Treffer fiel nach einem Sparta-Konter durch Finn Daube. „Verdient verloren“, meinte 05-Coach Olli Gräbel. „Sparta wartete auf Konter, wir haben leichte Fehler in der Abwehr gemacht, die löchrig war wie ein Schweizer Käse.“

Tore: 0:1 Mohebieh (3.), 1:1 E. Saciri (17.), 2:1 Bodenbach (23.), 3:1 Daube (52.).

SG Lenglern - Eintracht Northeim II 0:4 (0:1) . Tore: 0:1 Dacaj (43.), 0:2 Moschanin (75.), 0:3 Bode (80.), 0:4 Bode (81.).

TSV Seulingen - Bovender SV 0:1 (0:0). Das Bovender Trainergespann Gerd Müller und Thomas Rusch hatte seine Elf taktisch gut auf den Gegner eingestellt, was sich in der 67. Minute auszahlen sollte, als Helge Kaden der Siegtreffer gelang. - Tor: 0:1 Kaden (67.). (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.