Bezirksliga: Kein Sieger im Derby

Sülbeck/Immensen und Denkershausen/Lagershausen trennen sich 2:2

Punkteteilung im Derby: Der Sülbecker Philipp Papenberg (rechts) im Duell mit dem Denkershäuser Philipp Bode.
+
Punkteteilung im Derby: Der Sülbecker Philipp Papenberg (rechts) im Duell mit dem Denkershäuser Philipp Bode.

Wem am Ende das 2:2 (1:2)-Unentschieden im Kreisderby der Fußball-Bezirksklasse (Staffel C) zwischen dem FC Sülbeck/Immensen und der SG Denkershausen/Lagershausen mehr nutzt, wird sich möglicherweise erst bei der Endabrechnung herausstellen.

Sülbeck - Beim Schlusspfiff am Sonntagnachmittag gab es zufriedenere Gesichter auf Seiten der Denkershäuser, denn nur wenige Sekunden zuvor hatte Lars Breitenstein aus kurzer Entfernung den Ball für die Sülbecker über den Kasten geschossen und den Gästen damit den alles in allem verdienten Punkt gelassen. Dennoch dürften die Sülbecker dem Erreichen der Meisterrunde einen Schritt näher gekommen sein. Breitenstein (65.) hatte zuvor schon Schusspech, als er schön freigespielt den Ball am langen Pfosten vorbei platzierte. Ebenso unbelohnt blieb der Sololauf des Denkershäusers Turgay, dessen Schuss erst in letzter Sekunde von Fr. Papenberg geblockt werden konnte.

Die Gastgeber hatten in dem umkämpften - aber jederzeit fairen - Derby die spielerische Dominanz. Dagegen stellte sich die kompakt agierende Gästeelf, die aus der Defensive heraus mit Kontern über die schnellen Turgay und A. Nickel immer wieder Nadelstiche setzte. Einer solchen Aktion entsprang die Führung der SG, bei der die Sülbecker artig Hilfestellung geleistet hatten.

„Die Mannschaft hat das ordentlich gemacht und sich den Punkt mit ihrer großen Leidenschaft verdient. Ich denke, der Punkt hilft Sülbeck weiter“, sagte SG-Trainer Marcel Braun. Auch Sülbecks Coach Markus Schnepel erkannte die Gerechtigkeit des Ergebnisses an. „Wir kriegen einfach nicht unsere Geschwindigkeit rein. Daran hakt es derzeit noch, aber der Trend geht nach oben“, bilanzierte Schnepel.  (Ottmar Schirmacher)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.