Mannschaft von Trainer Kevin Martin hat zwei Neuzugänge in seinen Reihen

Aufsteiger SG Rehbachtal freut sich auf das Abenteuer Bezirksliga

Aufsteiger SG Rehbachtal ist in die Saisonvorbereitung gestartet und präsentiert seine Neuzugänge:  (von links) Co-Trainerin Annabelle Winkelmann, Nico Hausmann, Rolf Eckhardt (sportlicher Leiter), Jannik Bertram und Trainer Kevin Martin stehen in einer Reihe.
+
Funktionsträger und Neuzugänge bei Aufsteiger SG Rehbachtal: (von links) Co-Trainerin Annabelle Winkelmann, Nico Hausmann, Rolf Eckhardt (sportlicher Leiter), Jannik Bertram und Trainer Kevin Martin.

Volpriehausen – Mit der ersten Trainingseinheit am Montagabend auf dem Sportplatz in Volpriehausen sind die Fußballer der SG Rehbachtal in die Vorbereitung auf das Unternehmen Bezirksliga gestartet. „Es wird sicher schwer für uns als Aufsteiger, aber wir wollen uns in der neuen Klasse gut positionieren“, sagt Trainer Kevin Martin.

Dieses Vorhaben wollen die Sollinger in nahezu unveränderter Formation angehen, denn im 26-köpfigen Kader hat es kaum Veränderungen gegeben. Neu sind lediglich Nico Hausmann vom FC Auetal für die Offensive und mit Jannik Bertram ein talentierter Nachwuchsakteur, der im vergangenen A-Jugend-Jahr bei der JSG Schwarz-Gelb (1. SC Göttingen 05 und Bovender SV) aktiv war.

„Ich denke, wir wären auch bei einem normalen Saisonverlauf Meister geworden. Dafür haben die Jungs in den zurückliegenden Jahren mit ihrer harten Arbeit viel investiert und auf dieses Ziel hingearbeitet. Jetzt sollen sie die Bezirksliga auch genießen und können dabei zudem wertvolle Erfahrungen sammeln“, sagt Martin. An seiner Seite weiß er dabei weiterhin mit Annabelle Winkelmann eine engagierte Co-Trainerin.

Der SG-Coach äußerst im Rückblick uneingeschränkt sein Verständnis für die erforderlichen Gesundheitsmaßnahmen, weist aber darauf hin, dass seiner Mannschaft - wie auch allen anderen Aufsteigern - das Live-Erlebnis der Aufstiegseuphorie damit leider nicht vergönnt war. „Das war sehr schade für die Jungs. Schließlich erlebt man so etwas nicht alle Tage. Der Mannschaft ist es aber gelungen, unter Einhaltung der Hygienevorschriften im Nachhinein noch ein Treffen zu organisieren. Das hat mich riesig gefreut“, sagt Martin.

Nun steht man hoch motiviert vor dem Start in die verkürzte Saison 2020/2021. „Es ist vieles neu für uns. Was wir aber unter allen Umständen vermeiden wollen, ist ein Negativlauf“, erklärt der SG-Trainer.

Mit Spannung blickt auch Rolf Eckhardt, sportlicher Leiter beim Bezirksliga-Neulinga, der Spielzeit entgegen. „Hier stehen alle hinter der Mannschaft, deren Erfolgsrezept die Leidenschaft jedes einzelnen Spielers ist. Bei uns gibt es keine finanziellen Zuwendungen. Das erklärt vermutlich auch, dass sich kaum Neuzugänge angeboten haben. Mit dem Sieg im Pokal im vergangenen Jahr gegen Bergdörfer hat unsere Truppe gezeigt, dass sie vor keinem Gegner Angst haben muss.“

Bevor der Punktspielernst beginnen soll, ist zunächst der Pokalwettbewerb für den September terminiert. In der Gruppenphase haben die Rehbachtaler mit Landesliganeuling Nörten-Hardenberg, dem FC Sülbeck/Immensen und der SG Dassel/S. attraktive Gegner.  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.