Fußball-Bezirksliga: SG Werratal erwartet mit dem SV Südharz den Drittletzten

Klare Rollenverteilung

So wie beim 4:3 über das Schlusslicht SC Hainberg (links Werratals Kassem Thome, rechts der Hainberger Gianni Weiss) so ist der Tabellenzweite auch gegen den SV Südharz klar favorisiert. Foto: Schröter

Hedemünden. Nachdem Fußball-Bezirksligist SG Werratal über Ostern gleich zwei Nachholspiele absagen musste, weil der Platz in Hedemünden unbespielbar war, hält der Spielplan für dieses Wochenende schon wieder ein Heimspielbereit. Gegner ist am Sonntag ab 15 Uhr der SV Südharz Walkenried.

Blickt man auf die Tabelle, scheinen die Rollen klar verteilt: Der Zweite, der in dieser Saison überhaupt erst eine Partie verloren hat, daheim gegen den Drittletzten, der von seinen 20 Begegnungen gerade mal drei gewann. Seit dem 0:4-Heimdebakel gegen den Tabellennachbarn Bovender SV (eine Woche vor Ostern) rangieren die Walkenrieder auf einem Abstiegsplatz.

„Genau das macht die Situation aber für uns gefährlich“, erwartet SG-Trainer Thomas Hellmich einen hochmotivierten Gegner: „Südharz spielt clever und hat in Keven Ball einen brandgefährlichen Torjäger“, der mit 15 Treffern (von bisher 25 Südharz-Toren) Platz drei der Torjägerliste einnimmt. Besser sind nur Werratals Ruslan Wagner (21) und Lenglerns Yüsüf Beyazit (17).

Dass der SV trotz des enttäuschenden Tabellenplatzes durchaus in der Lage ist, effektiv Fußball zu spielen, zeigte er beim 1:1 im Hinspiel, bei dem Keven Ball noch nicht einmal dabei war. „Natürlich war das auch einer unserer weniger guten Auftritte, aber Südharz hat das damals auch richtig gut gemacht“, erinnert sich Thomas Hellmich zurück. „Da haben wir auf jeden Fall etwas gutzumachen“, sagt er.

Verzichten muss der SG-Coach weiter auf seine Stürmer Ruslan Wagner und Mustafa Senel (beide verletzt) sowie den ausgemusterten Michel Wiktorczyk. Immerhin hat mit Aydin Demircan eine andere Offensivkraft das Training wieder aufgenommen. Er könnte eventuell für einen Kurzeinsatz zur Verfügung stehen. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.