Fußball-Bezirksliga: Nörten verabschiedet sich mit Gastspiel gegen Gimte in die Pause

Letzter Auftritt für den SSV

Marko Grube

Northeim. Im Heimspiel gegen die SG Lenglern nimmt Aufsteiger SG Denkershausen in der Fußball-Bezirksliga am Wochenende den nächsten Anlauf zum fünften Saisonsieg. Der SSV Nörten-Hardenberg reist nach Hann. Münden zu Tuspo Weser Gimte. Bei der anhaltenden Wetterlage steht wohl auch der Heimpartie der SVG Bad Gandersheim gegen den SC Hainberg nichts im Wege. Los geht es jeweils am Sonntag um 14 Uhr.

SG Denkershausen - SG Lenglern. Der Vorsprung der Denkershäuser auf den Tabellenkeller schmilzt langsam aber sicher. Das hat seine Ursache darin, dass der Aufsteiger in seinen letzten sechs Partien (1:2, 1:1, 1:2, 2:2, 0:2, 2:2) nur drei Zähler einsammelte. Das letzte Erfolgserlebnis datiert vom 21. September mit dem 2:0 gegen die SG Bergdörfer. „Die Einstellung der Spieler stimmt, nur die Ergebnisse leider nicht“, sagt Trainer Markus Schnepel. Er hofft, dass die Mannschaft auch mal wieder das nötige Quäntchen Glück hat und mit einem Dreier belohnt wird. Sechs Punkte aus den vier noch angesetzten Spielen in diesem Jahr (nach Lenglern noch gegen Hainberg, SCW Göttingen und in Lenglern) wären ein gutes Polster für die Winterpause.

Tuspo Weser Gimte - SSV Nörten-Hardenberg. Zwar kann man beim SSV stolz sein auf das neue Sporthaus, der monotone (Auswärts-)Spielbetrieb für die Mannschaft infolge der Arbeiten am Sportplatz ist damit aber nicht aufzuwiegen. Besonders Trainer Marko Grube ist gefordert, die Spieler bei den ständigen Auswärtspartien bei Laune zu halten und gleichzeitig der Kritik nach den zuletzt nicht gerade Begeisterungstürme auslösenden Ergebnissen zu trotzen. „Es ist komisch für mich und die Spieler. Wenn wir auswärts mal verloren haben, können wir uns nicht damit motivieren, das nächste Woche zu Hause wieder auszubügeln“, beschreibt Grube. „Wir wollen mit einem Sieg in die Winterpause“, sagt er. An den weiteren Spieltagen im Jahr 2014 sind für sein Team nur noch Heimspiele geplant, die bereits verlegt sind oder noch verlegt werden.

Auf dem Mündener Rattwerder haben sich die Nörtener mit dem vorjährigen Lan- desligisten in der Vergangenheit teils packende Duelle geliefert. Erinnert sei an den 23. Oktober 2011, als der SSV einen 0:5-Pausenrückstand zum 5:5 wettmachte.

SVG Bad Gandersheim - SC Hainberg. Der Tabellenletzte gastiert in der Kurstadt. Da sind die Grün-Weißen zwangläufig in der Pflicht, einen Sieg einzufahren. Das sieht auch Trainer Nils Leonhardt so: „Da müssen wir auf jeden Fall punkten“. Dennoch misst Leonhardt den Gegner nicht an seinem Tabellenstand, denn für ihn ist unerklärlich, warum der personell unveränderte Vorjahresvierte so aus der Spur ist. Neben den lang- zeitverletzten Drafi Heinrichs und Rouven Winkelmann fällt möglicherweise auch Michael Misch aus, der trotz Verletzung jüngst beim 1:1 gegen Lenglern in den letzten Minuten ins Spiel kam. (osx) Foto: osx

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.