Mündener Fußball-Bezirksligisten feiern Siege

+
Nicht mehr zu halten: Berkay Gökceoglu versucht, Leon Fromm nach seinem Treffer zum 2:1 wieder einzufangen.

Hann. Münden. Die beiden Fußball-Bezirksligisten aus dem Altkreis Münden begingen am 3. Oktober auch sportlich einen Feiertag. Sowohl der Tuspo Gimte als auch die SG Werratal kamen zu Siegen.

Trotz am Ende zweifacher Unterzahl setzte sich der Tuspo Weser Gimte im Heimspiel gegen den TSV Bremke/Ischenrode mit 3:1 (1:1) durch. Es war der erste Heimerfolg der laufenden Saison. Bock, Fromm und Despotovic erzielten die Gimter Tore.

Die SG Werratal entwickelt sich zur Wundertüte der Fußball-Bezirksliga. Erst der 2:1-Heimsieg über Spitzenreiter Sparta Göttingen, dann das 0:8-Debakel in Bovenden. Und am Dienstag nun schlug das Team von Trainer Mike Hoffmann den klar favorisierten SSV Nörten-Hardenberg auf dessen Platz mit 4:2 (3:1) und verbaute ihm damit den Sprung an die Tabellenspitze.

Mehr lesen Sie in unserer Ausgabe am Donnerstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.