SG Werratal sinkt in der Tabelle immer tiefer

Nach 0:1 in Bremke auf Abstiegsplatz

Ausgebremst: Marc Glatter (Mitte) schaut hier in Bremke dem Ball nach. Links Hendrik Suslik. Foto: Schröter

Bremke. In der Fußball-Bezirksliga muss sich der amtierende Vizemeister SG Werratal immer mehr mit dem Tabellenkeller anfreunden. Beim TSV Bremke/Ischenrode unterlag das Team von Thomas Hellmich mit 0:1 (0:1) und rutschte erstmals auf einen Abstiegsplatz.

„Es tut wirklich weh, ein Spiel so zu verlieren“, meinte der sichtlich geknickte Hellmich nach dem Schlusspfiff. Was er meinte, war die Situation, die zum einzigen Treffer der gesamten Partie führte. Dabei sah Torwart Fabian Rippe, dem Hellmich erneut den Vorzug vor Sven Holzschneider gegeben hatte und der insgesamt ein richtig gutes Spiel machte, alles andere als glücklich aus. Bei einer hoch in den SG-Strafraum geschlagenen, aber völlig ungefährlichen Flanke war Rippe hinausgelaufen, ohne jedoch eine echte Chance zu haben, das Leder zu erreichen. So brauchte Björn Denecke den Ball nur mit dem Kopf quer auf den wartenden Steffen Doll zu legen, der sich bedankte und die Kugel ebenfalls per Kopf in das leere Tor nickte (36.).

Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste eigentlich das bessere Team gewesen und hatten durch Hendrik Suslik (6.), Marc Glatter (12.) und Frederik Köhler (32.) auch die besseren Torgelegenheiten gehabt. „Unser Problem ist aber, dass wir derzeit nicht in der Lage sind, auf einem derartig schwer bespielbaren Platz und gegen einen so bissigen Gegner einen Rückstand wettzumachen“, sagte Hellmich. Dafür fehlten momentan einfach die Mittel und das nötige Selbstvertrauen.

SG Werratal: Rippe – Stapel (80. Wiktorczyk), Rudolph, Lehne, Dittrich – Schuster – Wallner (64. Labes), Rönnfeldt (64. Börner), Köhler, Suslik – Glatter.

Tor: 1:0 Doll (36.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.