Spannende Partien zum Abschluss der ersten Saisonhälfte

Nörten reist zum Gipfeltreffen, Eintracht Northeim II erwartet Dassel zum Kreisduell

+
Jubelt Dassel auch in Northeim? Maurice Tönnies (Mitte) brachte den Aufsteiger in Nörten mit 1:0 in Führung. Alexander Kunz (links) und Marcel Dehne klatschen ab. Letztlich setzte sich der SSV dennoch verdient durch. Sonntag treten die Sollinger im Gu stav-Wegner-Stadion an. 

Northeim – Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga stehen aus heimischer Sicht zwei Partien besonders im Blickpunkt. Tabellenführer Nörten-Hardenberg beendet die erste Saisonhälfte mit dem Topspiel bei Verfolger Bergdörfer. Zum Kreisderby kommt es in Northeim (gegen Dassel/S.).

SG Bergdörfer - SSV Nörten-Hardenberg(So. 14 Uhr in Brochthausen). Fast auf den Tag genau vor einem Jahr war der SSV auch Herbstmeister. Dieses Etappenziel haben die Schwarz-Gelben aufgrund der Tordifferenz selbst im Falle einer Niederlage bereits vor dem Gipfeltreffen erneut erreicht. Wie es weiterging, daran möchte man beim SSV lieber nicht mehr denken. Nicht zur Verfügung stehen Trainer Jan Diederich am Sonntag die verletzten Horst, Crespo, Bruns, Psotta und N. Hillemann, dazu gesellt sich jetzt auch L. Armbrecht, dafür ist Grube-Koch zurück.

Eine tolle Entwicklung genommen hat Jannik Casal Wienecke, der nicht mehr aus der Elf wegzudenken ist. „Mit dem Verletzungspech müssen wir leben. Wir gehen selbstbewusst an diese Aufgabe“, sagt Diederich.

Dass alles möglich ist, zeigen die Resultate aus der Vorsaison. Der SSV siegte in Fuhrbach 3:2, Bergdörfer revanchierte sich mit einem 2:1 in Nörten.

Eintracht Northeim II - SG Dassel/S.(So. 11 Uhr). In der Rückrunde sind die Northeimer im heimischen Stadion nur noch sporadisch im Einsatz. Das Derby ist bereits das elfte Heimspiel (von 15).

Ganz vorn liegen die Northeimer in der Spielerstatistik. Mit 34 Akteuren haben sie mehr Kicker eingesetzt, als sie Punkte (25) auf dem Konto haben. Welche Formation das Trainerduo Gremmes/Tappe auf den Platz schickt, entscheidet sich kurzfristig. Luca Macke (rotgesperrt) und Hohmeier, der die fünfte gelbe Karte im Urlaub absitzt, fehlen. „Dassel ist für mich die Überraschungsmannschaft. Aber unsere Truppe ist gut drauf“, sagt Gremmes.

Die Sollinger haben auswärts bisher acht Punkte geholt. „Wir haben bereits gute Leistungen abgeliefert. Auch zuletzt beim 1:3 in Nörten haben wir uns gut aus der Affäre gezogen. Deshalb ist in Northeim durchaus ein Punkt für uns drin“, gibt sich SG-Trainer Carsten Dankert zuversichtlich. Immerhin hat der Aufsteiger, wenn auch auf eigenem Platz, den Spitzenteams SG Bergdörfer (3:3), Sparta Göttingen (2:1) und FC Sülbeck/I. (1:1) erfolgreich Paroli geboten.  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.