Der SSV Nörten startet in die Vorbereitung

Nörten-Hardenberg. Der SSV Nörten-Hardenberg, der Tabellendritte der abgelaufenen Saison in der Fußball-Bezirksliga, startet an diesem Wochenende in die Vorbereitung auf die neue Runde.

Mit den ersten Einheiten vom Samstag und Sonntag in den Knochen steht dann bereits am Montagabend das erste Testspiel auf dem Plan der Jungs von Trainer Jan Diederich. Beim Sparkasse-Göttingen-Cup geht es ab 19 Uhr gegen den FC Höherberg. Duell Nummer zwei folgt am Donnerstag (19 Uhr) gegen den RSV Göttingen 05. Beide Kontrahenten kommen aus der Kreisliga Göttingen-Osterode. Die dritte Vorrundenpartie in dieser Konkurrenz beschert den Nörtenern ein Heimspiel gegen den Neu-Landesligisten SC Hainberg. Dieses ist für Sonntag, 16. Juli, ab 15 Uhr angesetzt.

Angelo Deppe kommt

Auch wenn der SSV seinen Kader für die nächste Saison noch nicht vorgestellt hat, ist ein erster Neuzugang bereits bekannt. Wie der SV Breitenberg mitteilte, wird Angelo Deppe, der Sohn des 1. Vorsitzenden der Eichsfelder, zum SSV kommen. Er will den Kreisligisten verlassen, um sich bei einem höherklassigen Team weiterzuentwickeln, heißt es.

Dem stehen offiziell bisher zwei Nörtener Abgänge gegenüber. Lukas Leifheit ist zu seinem Heimatverein SG Hollenstedt/Stöckheim zurückgekehrt, Stürmer Lucas Duymelinck geht mittlerweile für den Oberligisten SVG Göttingen auf Torejagd. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.